Neuer Inhalt

DIE UNICEF-KUGELBAHN AUF DEM BÜRGERFEST DES BUNDESPRÄSIDENTEN

Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lud am 7. Und 8. September 2018 zu den jährlich stattfinden Bürgerfest in das Schloss Bellevue und seinen Schlosspark ein. Der Freitag stand ganz im Zeichen des ehrenamtlichen Engagements. Es wurden Bürgerinnen und Bürger aus allen Bundesländern eingeladen, die sich besonders für die Zivilgesellschaft engagieren. Am nächsten Tag fand der Tag der offenen Tür des Schlosses statt. Zahlreiche kulturelle und soziale Projekte stellten sich und ihre Kreativität in den Bereichen Bildung, Naturschutz und Sport vor. 

Der UNICEF-Stand bei dem Bürgerfest des Bundespräsidenten © UNICEF

Am UNICEF-Stand konnten sich die Bürger über die Arbeit von UNICEF weltweit informieren.
© UNICEF

Die UNICEF-AG Berlin war mit einer Kugelbahn dabei, die Kinder und auch Erwachsene in den Bann zog. Die Kugelbahn stellte szenische Aktionen, Kinderrechte und zentrale Anliegen von UNICEF dar. Die Kinder oder auch Erwachsenen brachten per Handkurbel die Kugeln ins Rollen und aktivierten dadurch die verschiedenen Szenen. So rollten die Kugeln zum Beispiel an einer Schule vorbei,denn jedes Kind hat das Recht auf Bildung. Durch den Einsatz von UNICEF und seinen Partnern liegt die Einschulungsrate weltweit heute bei 90% gegenüber von 50% in den 1960er Jahren. Des Weiteren rollte die Kugel durch einen LKW, der Medikamente und Impfstoffe auslud. Die Szene verwies darauf hin, dass UNICEF der weltweit größte Einkäufer von Impfstoffen ist. Denn jedes Kind hat das Recht auf Gesundheit. Weiter setzte die Kugel einen Brunnen in Gang, der Wasser aus der Tiefe schöpfte. Der Brunnen steht für das Kinderrecht auf sauberes Wasser und Hygiene. So baut UNICEF Brunnen, stellt Wasserreinigungstabletten bereit und versorgt Familien in Krisengebieten auch per Tankwagen mit sauberem Trinkwasser. Neben der Kugelbahn standen die Ehrenamtlichen den Kindern zur Seite und erklärten ihnen die einzelnen Szenen. Dabei lernten die Kinder gleichzeitig das Kinderrecht „das Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung“ kennen. Neben der Kugelbahn klärten die Ehrenamtlichen über die Arbeit von UNICEF auf und lösten zusammen mit den Kindern knifflige Quizze zu den Themen Bildung, Wasser und Gesundheit. 

Kinder vor der UNICEF-Kugelbahn © UNICEF

Durch die Kugelbahn lernten die jüngsten Besucher des UNICEF-Stands über die Rechte jedes einzelnen Kindes auf der Welt - wie z.B. das Recht auf Bildung, das Recht auf Gesundheit, sowie das Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung.
© UNICEF

Ein Highlight war der Besuch am UNICEF-Stand von dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier mit seiner Frau Elke Büdenbender, die gleichzeitig die Schirmherrin von UNICEF-Deutschland ist. Die beiden nahmen sich Zeit mit jedem Ehrenamtlichen zu reden und standen für Fotos bereit. 


Weiterhin fand ein Gespräch zwischen dem Bundespräsidenten und dem deutschen Astronauten und UNICEF-Botschafter Alexander Gerst per Videotelefonie aus dem Weltall statt. Er berichtete dabei über seine wichtige Arbeit und seiner spannenden Forschung mit seinem Team auf der ISS. Dabei erinnerte er auch daran, wie wichtig der Zusammenhalt von Menschen auf der ganzen Welt ist. 

UNICEF-Ehrenamtlichen mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und seiner Frau Elke Büdenbender

Den UNICEF-Stand besuchten auch der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender, die Schirmherrin von UNICEF-Deutschland ist.
© UNICEF

Zum Bürgerfest gehörten auch ein abwechslungsreiches Programm mit Interviews, Schlossbesichtigungen und vielfältiger Musik zum Beispiel von der Sächsischen Bläserphilharmonie, den Prinzen und dem Orchester „La Notte della Taranta“. Es war für alle Beteiligten und für UNICEF ein rundum gelungenes Fest. Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr.