Benefizkonzert Jemen © UNICEF Bremen

BENEFIZKONZERT FÜR KINDER IM JEMEN

Allegro Chor der Kooperativen Gesamtschule Stuhr-Brinkum e.V.

Allegro wurde 1985 als Projektchor für Menschen für Menschen (Karlheinz Böhm)  an der KGS Brinkum gegründet und führte als Eltern-Lehrer-Chor zahlreiche große Chor-und Orchesterwerke auf. 2002 übernahm Karin Gastell die Chorleitung. Herausragend war das Projekt Allegro4Youth (2013-2015), das von ihr und Allegro entwickelt wurde: Jugendliche Sänger führten zusammen mit dem Allegro Chor drei große oratorische Werke auf: Die Schöpfung, das Weihnachtsoratorium und Mozarts große Messe in c-Moll.

Im Laufe der letzten Jahre hat Allegro sich ein umfangreiches A-cappella-Liedprogramm erarbeitet. Vor kurzem gab Karin  Gastell nach 17 erfolgreichen Jahren mit dem Allegro Chor aus beruflichen Gründen die Chorleitung ab. Zum Abschied sagte sie: „Für mich war der Allegro Chor nicht nur ein Ensemble, mit dem man freudvoll, klangschön und stilsicher musizieren konnte. Die großen Erfolge gingen immer einher mit einem besonderen Engagement für eine sinnhafte Verankerung der Musik.“

Bei diesem Konzert für UNICEF leitet Britta Eidens den Chor.


Bar(k)Chor

Der BarkhofChor wurde nach einer Idee mehrerer Eltern im Jahre 2013 als Eltern - Chor der neugegründeten Oberschule am Barkhof gegründet.

Der Musiker David Jehn, der selber ein Kind an dieser Schule hatte, übernahm die Chorleitung und hat viele Arrangements bekannter Lieder für diesen Chor geschrieben.

Das Repertoire des Chores ist sehr umfangreich und reicht von Gospels über afrikanische Lieder bis hin zu zeitlosen Evergreens wie The Sound of Silence, Hit the Road Jack, I`ll be your Baby tonight oder Stand by your man.

Auch einfache Kanons und leichte klassische Stücke gehören dazu.

Die Freude am Singen und das Kennenlernen verschiedener Musikstile stehen dabei im Vordergrund.

Auftritte bei Schulfesten und auch die Teilnahme an dem Liederprojekt „Bremen so frei“ gehören zu den Konzerthighlights des Chores.


Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, es wird am Ausgang um Spenden gebeten.

Diese sollen den Kindern im Jemen zugutekommen, deren Lage katastrophal ist. Seit 2015 hat sich der Bürgerkrieg in diesem Land,  in den auch ausländische Kräfte eingreifen (Iran/Huthi-Rebellen auf der einen Seite,  Saudi Arabien mit einer Kriegskoalition auf der anderen Seite) stark zugespitzt. Hinzu kommt eine schwere Wirtschaftskrise, durch die sich immer mehr Menschen selbst einfachste Lebensmittel, Wasser und medizinische Versorgung nicht mehr leisten können. Das hat die Ernährungslage für die Bevölkerung insgesamt extrem verschlechtert. Die UN sehen im Jemen zurzeit die größte Hungerkrise der Welt.


UNICEF führt im Jemen derzeit seine weltweit größte Nothilfeoperation durch, insbesondere die therapeutische Versorgung mangelernährter Kinder mit Spezialnahrung. Erdnusspaste und Spezialmilch sind besonders nährstoff- und kalorienreich. Sie stillen den Hunger und gebenden Kindern schnell neue Kraft. Allein im vergangenen Jahr hat UNICEF über 345.000 Kinder behandelt.

Zusammen mit den lokalen Behörden, anderen UN-Organisationen sowie vielen lokalen Partnern organisiert UNICEF diese Hilfe für Millionen von Menschen im Jemen. Neben der Ernährung sorgen UNICEF und seine Partnerorganisationen für sauberes Trinkwasser und kümmern sich darum, dass Kinder untersucht, geimpft und behandelt werden. Darüber hinaus verbessern sie die Versorgung der Mütter von Anfang an. Schwangere erhalten Zusatznährstoffe und erfahren in Müttergruppen, wie sie ihre Kinder richtig stillen.

Außerdem richtet UNICEF Notschulen ein und organisiert psychosoziale Hilfe, damit die Mädchen und Jungen nicht nur überleben, sondern auch unter schwierigen Umständen eine Kindheit und eine Zukunft haben können.


Das Benefizkonzert soll den Zuhörern viel Freude bereiten, aber auch dazu dienen, Spenden zu sammeln, um diese Arbeit von UNICEF zu unterstützen.