Osteraktion Paula © Rebecca Hohmann

SCHÜLERIN VERKAUFT SELBSTGENÄHTE OSTERHÜHNER ZUGUNSTEN UNICEF

Tief berührt durch das Schicksal der an Hunger leidenden Kinder in Afrika veranstaltet 13 jährige Schülerin Benefizaktion auf dem Delmemarkt und verkauft wieder selbstgenähte Osterhühner zugunsten UNICEF.

Ort: Delmemarkt, Delmestraße 65, 28199 Bremen

Zeit: Samstag, 24.3.2018 von ca. 10-14 Uhr

Die sympathisch dekorativen Hühner werden gegen eine Spende von 10 Euro abgegeben; für kleinere Spenden hat Paula, Schülerin der 8. Klasse an der  Gesamtschule Mitte,  zusätzlich selbstgebackene Muffins im Angebot.

Vielen Dank für diese charmante Idee und so erfolgreiche Umsetzung !

Die Ursachen für den Hunger sind vielfältig - vor allem Krieg und bewaffnete Konflikte verschlimmern die Lage jeden Tag. Hinzu kommen Klimawandel und Krankheiten wie HIV/Aids und Malaria. Doch die Lage ist nicht hoffnungslos. Wir können viel tun. Doch wir müssen jetzt handeln, um die Mädchen und Jungen rechtzeitig zu versorgen. Dafür benötigen wir Ihre Spende.

So hilft UNICEF in Afrika – dank Ihrer Spenden

Jede Spende hilft mit, Leben zu retten. Beispiele der UNICEF-Hilfe in Afrika:

  • Medikamente: Aktuell haben in Somalia Hunger, Dürre und Armut zu neuen Cholera-Ausbrüchen geführt. UNICEF liefert Hygiene-Artikel und Medikamente für Tausende Familien und Kinder vor Ort, um die Krankheit einzudämmen.
  • Trinkwasser: Gemeinsam mit Ihnen wollen wir im Südsudan 2,4 Millionen Menschen mit sicherem Trinkwasser erreichen. Wasser ist überlebenswichtig und schützt vor Krankheiten wie Cholera.
  • Nahrung: Die Mangelernährung führt vor allem bei Kleinkindern schnell zum Tod. Dieses Jahr erhalten daher alleine in Nigeria 314.000 Kinder nahrhafte Erdnusspaste. Doch auch in vielen anderen Ländern ist UNICEF vor Ort und liefert Spezialnahrung.