Benefizkonzert © Lisa Malinski

UNICEF BENEFIZKONZERT IM GEMEINDESAAL DER ULF

Benefizkonzert für Unicef

Am Sonnabend, den 23. November um 19:30 Uhr musiziert das Trio „Raum 443“ im Gemeindesaal in der H.H. Meier-Allee.

Bei diesem Konzert dürfen sich die Gäste auf Werke von Georg Friedrich Händel und Johannes Brahms freuen, außerdem auf lebhafte spanische Musik und eine zeitgenössische musikalische Exkursion auf die Färöer-Inseln.

Die Pianistin Simona Čelkienė aus Litauen, die Cellistin Lisa Malinski mit starkem Bezug zu Island und die Flötistin Ricarda Streckel mit deutschen, tschechischen und französischen Wurzeln konzentrieren sich bei ihrer gemeinsamen Arbeit nicht auf die Unterschiede, sondern auf die Gemeinsamkeiten, die sie teilen. Die Barriere der verschiedenen Muttersprachen verliert an Bedeutung im Vergleich zur universellen Sprache, mit der alle drei vertraut sind:  Musik, die an vielen Orten auf der ganzen Welt mit dem gemeinsamen Kammerton von 443 Hertz gesprochen wird. Das Trio setzt sich mit dem Projekt Raum 443 für Völkerverständigung und kulturellen Austausch ein.

Simona Čelkienė studierte in Vilnius und Kaunas/Litauen. Sie lebt seit einigen Jahren in Bremen und musiziert hier u.a. als Organistin der Kirchengemeinde St. Marien. 2018 nahm sie parallel ihr Masterstudium an der litauischen Šiauliai Universität auf.

Lisa Malinski absolvierte ihre künstlerische Ausbildung in Bremen und Klagenfurt/Österreich. Sie ist Mitglied der Jungen Philharmonie Wien. Nach internationalen Meisterkursen und einem Studium der Kammermusik leitet sie neben ihrer Konzerttätigkeit eine private Celloklasse in Hamburg.
www.facebook.com/lisamalinskicello

Ricarda Streckel studierte Flöte an der HfK Bremen bei Susanne Meier und ergänzte ihre klassische künstlerische Ausbildung durch das zweite Hauptfach Jazzflöte. Im Fokus ihrer Arbeit stehen kammermusikalische und interkulturelle Projekte mit Musik und Schauspiel.
www.ricarda-streckel.de

Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten von Unicef werden erbeten.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.