weltwasserwoche

WELTWASSERTAG 2022

Millionen Menschen leiden unter Wasserknappheit und mangelnder Hygiene. Und das alles wird dramatisch verschärft durch die Klimakrise. Was sind die Folgen, vor allem für Kinder? Zum Weltwassertag 2022 sollten wir uns diese 10 Dinge bewusstmachen: 1. Die Wasserkrise geschieht jetzt! 2. Wasser muss nicht nur sauber, es muss "sicher" sein. 3. Ohne sauberes Wasser und Hygiene verbreiten sich Krankheiten besonders schnell. 4. "Open defecation" ist weltweit verbreitet und eine Folge der Wasserknappheit. 5. Kinder sind am meisten durch Wasserknappheit und mangelnde Hygiene gefährdet. 6. Unzählige Babys werden unter unhygienischen Bedingungen geboren. 7. Wassermangel verhindert Schulbildung. 8. Der Klimawandel macht es noch schlimmer. 9. In Konflikten und Krisen haben Kinder doppelt so häufig keinen Zugang zu Wasser. 10. Wir müssen mehr tun! Die Zahlen und Fakten machen deutlich: Die Welt ist noch nicht auf dem richtigen Weg, um das sechste der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen: "Wasser und Sanitärversorgung für alle". UNICEF arbeitet bereits auf höchster politischer Ebene und fordert Regierungen dazu auf, ihre Verpflichtungen zur Verbesserung des Zugangs zu Wasser und Hygiene einzuhalten und daran zu arbeiten, die Auswirkungen des Klimawandels einzudämmen. Lest den ganzen Artikel hier