Neuer Inhalt

VIRTUELLER UNICEF SPENDENLAUF

Konkrete Hilfen durch die Teilnahme Vieler - wir sagen DANKE für diese außergewöhnliche Unterstützung!

Im Zeitraum von 1. – 30. September haben sich Firmen, Institutionen sowie einige Privatpersonen und Uniceflerinnen am virtuellen Spendenlauf beteiligt, alternativ beim Laufen, Wandern, Schwimmen, Fahrradfahren oder Golfen einen Beitrag zum Gesamtergebnis geleistet. Der Kreativität beim sportlichen Einsatz wurden keine Grenzen gesetzt. Und das achtsame wie wertschätzende Miteinander konnte auch in coronabedingt herausfordernden Zeiten erlebt und gefördert werden. 

Es ist uns eine große Freude, dass selbst unter diesen besonderen Rahmenbedingungen unseres erster virtuellen Spendenlaufs ein großartiges Gesamtergebnis erzielt werden konnte:  
Die Spendensumme von 20.100 Euro!

Darauf sind wir stolz und bedanken uns recht herzlich bei jedem Einzelnen von Ihnen! Viele der beteiligten Firmen halten unserer Veranstaltung seit Jahren die Treue.

Dieser Spendenbetrag ermöglicht es UNICEF, weitere effektive Hygieneartikel und Hilfsgüter in Schulen und Gemeinden zu verteilen und medizinische Artikel und Schutzausrüstungen für Gesundheitspersonal bereitzustellen. Es wird Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen geschaffen. Darüber hinaus werden Geräte zur Konzentration von Sauerstoff sowie Diagnosetests geliefert und Familien weltweit darüber aufgeklärt, wie wichtig einfache Hygieneregeln wie Händewaschen sind.
Dies alles ist dank Ihrer Unterstützung möglich!

Wie in den vergangenen Jahren erhalten alle  beteiligten Firmen und Institutionen einen Spendenscheck, der persönlich überreicht wird.


Ein herzliches Dankeschön allen teilnehmenden Firmen und Institutionen sowie Einzelläufer*innen für Ihren Einsatz. Ihrem Engagement gilt unsere Wertschätzung:

Bauzentrum Mayer GmbH &Co.KG, BÜCHL Entsorgungswirtschaft GmbH, Epos CAT GmbH, FC Ingolstadt 04, IAV Automotive Engineering GmbH, Klinikum Ingolstadt, PSW GmbH Automotive Engineering, Schubert & Salzer Control Systems GmbH, Spörer AG, Stadt Ingolstadt, Wittelsbacher Golfclub Rohrenfeld Neuburg e.V. sowie Unicef Gruppe Neuburg und Unicef Gruppe Ingolstadt.