image002
image002

Stark für Kinderrechte und kulturelle Teilhabe - Der Kreisjugendring München-Stadt

Anlässlich des 30. Jahrestages des Inkrafttretens der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland am 05. April 1992 und um auf das Engagement für Kinderrechte in München aufmerksam zu machen, hat Regina Scharl aus dem Medienteam ein Interview mit Frau Kerstin Hof vom Kreisjugendring (KJR) München-Stadt geführt.

2204 KJR München-Stadt
© Kreisjugendring München-Stadt

Ein Schwerpunkt der Kulturpädagogin ist die Organisation und Koordination von Projekten zur Kulturellen Bildung mit Kindern und für Kinder, wie das häuserübergreifende Kulturevent kids on stage, das am 6. Mai 2022 stattfindet, und der trägerübergreifende Kinderkultursommer (KiKS). Auch bei Mini München wirkt Hofs Abteilung vom KJR mit.

Kinderrechte bilden die Basis

Bezugspunkte der Arbeit sind unter anderem die UN-Kinderrechte, deshalb ergänzt ein Kinderrechteblog die Arbeit des KJR. „Seit 30 Jahren gibt es die Kinderrechte heuer in Deutschland, es wird Zeit, dass sie endlich im Grundgesetz verankert werden,“ sagt Kerstin Hof. „Mit unseren Angeboten in der offenen Kinder- und Jugendarbeit möchten wir u.a. eine kulturelle Teilhabe für alle ermöglichen. Außerdem ist es wichtig, Kindern mit ihren Anliegen, Bedürfnissen und Ängsten ernst zu nehmen und sie zu stärken. Wir geben wir ihnen einen Raum, um offen darüber zu sprechen und sich auszudrücken.“

Der Kinderrechte-Blog bietet Informationen und News zu den Kinderrechten. Außerdem stellt der Blog die Kreativität von Münchner Kindern dar und zwar die Ergebnisse eines Gestaltungswettbewerbs: Kinder haben die wichtigsten Kinderrechte kreativ auf Papier gebracht!

Einflussfaktoren auf die Arbeit mit Kindern

Im Interview erklärt Frau Hof auch, dass neben der Coronapandemie auch die Situation in der Ukraine eine Auswirkung auf die Projekte des KJRs hat. „Die Homeschooling-Situation hat psychische Probleme unter Kindern gefördert. Auch die aktuelle Situation in der Ukraine belastet viele Kinder,“ sagt Hof. Und wie können Münchner und Münchnerinnen im Alltag helfen? Hier gibt Kerstin Hof folgenden Rat: „Kinder können gestärkt werden, indem wir ihnen Sicherheit und Schutz geben, ein Ort bieten, an dem sie sich ausdrücken und mitteilen können und sie als eigenständige Akteure und Akteurinnen ernst- und wahrgenommen werden.“

Was steht als nächstes an?

Das jährliche kids on stage findet am 6. Mai 2022 statt. Veranstaltungsort ist das Spectaculum Mundi. Kids on stage bietet für 120 bis 140 Kinder von 6 bis 12 Jahren aus den KJR-Einrichtungen eine Plattform für Kinderkultur, Teilhabe und Kreativität.

Linktipp: Kinderwelten des KJRs

Text: Regina Scharl (Medienteam)