Ein Arzt zieht eine Spritze mit Corona-Impfstoff auf.

WELTWEITE CORONA-IMPFUNGEN: UNICEF-SPENDENAKTION IN HAUSARZTPRAXEN

UNTERSTÜTZEN SIE UNICEF IM KAMPF GEGEN COVID-19

Die Corona-Pandemie kann nur beendet werden, wenn alle Länder gerechten Zugang zu Impfstoffen haben. Gemeinsam mit Partnern hilft UNICEF, Corona-Impfstoffe für Entwicklungsländer und Krisenregionen zur Verfügung zu stellen. UNICEF verantwortet im Rahmen der globalen Initiative COVAX Beschaffung und Transport der Impfdosen und unterstützt in vielen Ländern die Impfungen. Finanziert werden die Vakzine von der Impfallianz Gavi.

UNICEF ruft Hausärztinnen und Hausärzte dazu auf, in ihren Praxen Spendendosen aufzustellen oder Infoflyer auszulegen und die weltweite Impfkampagne zu unterstützen. Infoflyer und Poster zur Spendenaktion können Sie kostenlos bei uns bestellen.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Spendendosen sowie Infomaterial von der UNICEF-Gruppe in Ihrer Nähe zu erhalten – diese finden Sie hier.

FOTOGALERIE: SO ERREICHEN DIE IMPFDOSEN IHR ZIEL

DAS LEISTET UNICEF BEI DER GLOBALEN IMPFAKTION

  • Wir transportieren weltweit Corona-Impfstoffe in Entwicklungsländer und Krisenregionen – beispielsweise für Gesundheitspersonal. 
  • Für die Impfungen beschaffen und verteilen wir Hunderte Millionen Spritzen sowie Sicherheitsboxen für die Entsorgung.
  • Gesundheitszentren statten wir mit Kühlschränken aus und stellen Kühltaschen für den Transport von Impfdosen bereit.
  • Wir stellen Medikamente für Covid-19-Patienten sowie Corona-Tests zur Verfügung.

>> Die wichtigsten Fragen und Antworten zu COVAX und der Corona-Impfaktion haben wir hier für Sie zusammengestellt <<

SCHAUSPIELERIN ULRIKE KRIENER UNTERSTÜTZT DIE AKTION

Die Schauspielerin Ulrike Kriener unterstützt die Aktion

"Eine Pandemie kann nur besiegt werden, wenn sie überall auf der Welt unter Kontrolle gebracht wird. Niemand ist sicher, bis alle sicher sind. Bitte unterstützen Sie die wichtige und großartige COVAX-Initiative und helfen Sie UNICEF, Menschen in Entwicklungsländern mit Impfungen zu versorgen. Am Ende zählt das WIR."

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!