Blog

Mein erster Schultag – mit UNICEF


von Vera Mäusbacher

Kinder auf den Philippinen gehen wieder zum Unterricht

Bei Sonnenaufgang herrscht Trubel in San Roque. Die Kinder waschen sich, frühstücken und bereiten sich lärmend auf die Schule vor – genau so, wie bei uns hier in Deutschland auch. Doch es ist etwas Besonderes, was da gerade in der kleinen Nachbarschaft passiert. Denn auf den Philippinen haben die Schulen heute das erste Mal nach der Naturkatastrophe im vergangenen Jahr wieder geöffnet. 

Provisorisches Schulzelt von UNICEF in San Roque. © UNICEF/PFPG2013P-0545/Reyna.

Neue Schulzelte von UNICEF und kistenweise Unterrichtsmaterial – dank der Hilfe zahlreicher UNICEF-Spender auf der ganzen Welt bekommt jedes Kind ein eigenes Schulheft, Bücher und Stifte.

© UNICEF/PFPG2013P-0545/Reyna

Noch vor wenigen Wochen waren fast alle Unterrichtsräume in San Roque zerstört, das Schulmaterial unbrauchbar. Viele Mädchen und Jungen haben Mitschüler und Lehrer verloren. Daher ist es etwas ganz Aufregendes und ein gutes Gefühl für sie, durch den Schulalltag langsam zurück in die Normalität zu kommen und zusammen mit anderen Kindern zu lernen. Auch für Michel Lerios und Rhonalyn Grabillo, die in San Roque leben.

Ab in die Schule: Rhonalyn und Michel

Michel beim Waschen vor der Schule. © UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna

Bild 1 von 6 | Trubel am Morgen: Der dreizehnjährige Michel wäscht sich vor seiner provisorischen Unterkunft in San Roque und bereitet sich auf den ersten Schultag vor. 

© UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna
Michel packt seinen Schulrucksack. © UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna

Bild 2 von 6 | Michel hat seine Lieblingslehrerin durch den Taifun verloren. Sie war „eine zweite Mutter für mich“, erzählt er uns mit feuchten Augen und sieht dann verschämt weg.

© UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna
Michel vor seinem Haus in San Roque. © UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna

Bild 3 von 6 | Doch Michel hat Hoffnung: „Durch die Schule habe ich Freunde und finde später eine Arbeit“, sagt er, „ich gehe gerne wieder zum Unterricht“. 

© UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna
Rhonalyn packt ihre UNICEF-Schulhefte ein. © UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna

Bild 4 von 6 | Die dreizehnjährige Rhonalyn packt ihre UNICEF-Schulhefte ein. Auch für sie fängt heute wieder die Schule an.

© UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna
Rhonalyn macht sich auf den Weg zur Schule. © UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna

Bild 5 von 6 | Endlich wieder Alltag: Rhonalyn macht sich auf den Weg zum Unterricht. 

© UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna
Rhonalyn ist froh wieder in die Schule zu gehen. © UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna

Bild 6 von 6 | „Ich bin froh, dass ich wieder in die Schule gehen kann. Bildung ist wichtig, sie lehrt uns, einander zu respektieren.“, sagt die Dreizehnjährige.

© UNICEF/NYHQ2014-0032/Joey Reyna

Klicken Sie auf ein Bild und erfahren Sie mehr.

Alltag spendet Trost und Hoffnung

„Wir wollen die Last, die auf uns liegt, hinter uns lassen und nach vorne blicken“, begrüßt eine der Lehrerinnen die Schülerinnen und Schüler. Das gelingt noch nicht immer, aber immer öfter. Denn das Erlebte sitzt tief in den Kinderseelen und kommt regelmäßig wieder an die Oberfläche.

Neueröffnung der Kindergartenklasse in San Roque. © UNICEF/PFPG2013P-0559/Reyna.
© UNICEF/PFPG2013P-0559/Reyna

Dass der Unterricht wieder starten kann, ist der tatkräftigen internationalen Hilfe zu verdanken. Die Kinder und ihre Familien auf den Philippinen sind sehr dankbar und können kaum fassen, wie sehr die Menschen an sie gedacht und sie unterstützt haben. Diese Unterstützung gibt ihnen die nötige Kraft für den Wiederaufbau, der noch Monate dauern wird und an dem sich auch UNICEF weiterhin beteiligen wird.

Thank you UNICEF. © UNICEF

Vielen Dank auch an Sie, liebe Spender, dass Sie UNICEF unterstützen und solche besonderen Tage möglich machen.

Vera Mäusbacher, UNICEF Deutschland. © UNICEF Deutschland
Autor*in Vera Mäusbacher

Vera Mäusbacher arbeitet im Bereich Kommunikation und Kinderrechte.