Nothilfe für Kinder in Krisen- und Katastrophengebieten

Bei der Nothilfe zählt jede Minute! Damit unsere lebensrettende Hilfe schnell dort ankommt, wo sie gebraucht wird, arbeiten wir Hand in Hand mit unseren Partnern. Unsere Hilfsgüter liefern wir überall dorthin, wo Kinder unter Kriegen leiden oder auf der Flucht sind, wo Hunger herrscht oder Naturkatastrophen das Überleben der Kinder gefährden. Mitten in den Krisengebieten sorgen wir für Impfungen, Medikamente und Trinkwasser. Wir richten Notschulen und Kinderzentren ein und verteilen Pakete mit Kinderkleidung.

UNICEF hat jahrzehntelange Erfahrung in der Nothilfe und ist in so gut wie jedem Land der Erde vor Ort – allein in Syrien und den Nachbarländern mit mehr als 600 Mitarbeitern. Im Krisenfall kann UNICEF sofort humanitäre Hilfe leisten, zusätzliche Hilfsgüter ins Land bringen und einheimische Partner aktivieren. Ist die größte Not gelindert, hilft UNICEF, den langfristigen Wiederaufbau in Gang zu bringen.  

UNICEF-Projekte Nothilfe

Spenden Sie für die UNICEF-Nothilfe für Kinder

Spenden Sie für die UNICEF-Nothilfe und machen Sie schnelle Hilfe in Kriegs- und Katastrophengebieten möglich, auch unter schwierigsten Bedingungen. Sie helfen, Kinderleben zu retten und die Menschen mit dem Nötigsten zu versorgen.

UNICEF ist überall dort im Einsatz und leistet humanitäre Hilfe, wo Kinder in Not sind und versorgt Familien im Krisenfall mit sauberem Trinkwasser, Medikamenten, Nahrung, Hygieneartikeln und warmer Kleidung. Mit Ihren Spenden können wir von UNICEF als Hilfsorganisation sichere Orte schaffen, an denen Kinder lernen und spielen können. Um Kinder vor einer drohenden Hungersnot zu schützen und das Leben mangelernährter Kinder zu retten, stellen wir wirksame Zusatznahrung wie Erdnusspaste und Spezialmilch bereit.

Nothilfe: Mariam (6) und Malak (9) freuen sich auf die Schule.

Damit Flüchtlingskinder wie Mariam (6) und Malak (9) aus Syrien endlich wieder zur Schule gehen können, sorgt UNICEF in Krisen- und Katastrophengebieten für Notschulen, Schulmaterial und sichere Orte zum Lernen. 

© UNICEF/UN0239904/Herwig

So hilft Ihre Spende für die UNICEF-Katastrophenhilfe

Bewaffnete Konflikte und Naturkatastrophen bringen Kinder in große Gefahr und treiben Millionen Menschen in die Flucht. Erdbeben, Hunger, Dürren und Überschwemmungen bedrohen die Zukunft von Kindern. Als Hilfsorganisation mit jahrzehntelanger Erfahrung leistet UNICEF schnelle Nothilfe im Krisenfall und stellt langfristig die Weichen für den Wiederaufbau. Wir sind in fast jedem Land der Erde vor Ort und leisten humanitäre Hilfe durch unsere Aktionen. Im Notfall können wir sofort zusätzliche Hilfsgüter zu den Menschen bringen und unser starkes Partnernetzwerk aktivieren.

Mit Ihrer Spende für lebenswichtige Nothilfe kann UNICEF Kinder in Kriegs- und Katastrophengebieten vor Krankheiten und Hunger schützen – mit Impfungen, Medikamenten und lebensrettender Zusatznahrung. UNICEF versorgt die Menschen mit sauberem Trinkwasser und Toiletten – wichtig zum Schutz vor Seuchen.

Weltwassertag 2019: Horriya (12) trägt einen Wasserkanister.

Horriya (12) aus Raqqa in Syrien trägt einen Kanister. UNICEF hat vorrübergehend eine Million Liter sauberes Trinkwasser täglich in das Notlager gebracht, um die Flüchtlinge zu versorgen. Wasser hilft nicht nur gegen Durst, sondern ist auch wichtig für die Hygiene zum Schutz vor Krankheiten. 

© UNICEF/UN067453/Souleiman

Ihre Spenden ermöglichen psychosoziale Betreuung für Kinder und helfen ihnen, ihre schrecklichen Erlebnisse zu verarbeiten und wieder nach vorn zu blicken. Dank Ihrer Hilfe können wir Notschulen einrichten, damit die Kinder weiter lernen können und eine Perspektive haben. Wir kümmern uns auch um Kinder, die auf der Flucht von ihren Eltern getrennt wurden, und helfen bei der Suche nach Angehörigen.

Spenden Sie jetzt für die UNICEF-Katastrophenhilfe und retten Sie Kinder in Not.

Nothilfe: Syrische Flüchtlingskinder tragen UNICEF-Hilfspakete.

UNICEF-Hilfspakete mit warmer Kleidung helfen syrischen Flüchtlingskindern in Libanon durch den kalten Winter.

© UNICEF/UN0264878/al Mussawir - Ramzi Haidar
Lesetipps zum Thema Nothilfe