NOTHILFE FÜR KINDER IN KRISEN- UND KATASTROPHENGEBIETEN

Nothilfe: Gesundheitshelferin impft Kind im Flüchtlingscamp

Bei der Nothilfe zählt jede Minute: Dieses syrische Flüchtlingsmädchen im Za’atari-Flüchtlingslager wird mit Hilfe von UNICEF gegen Masern geimpft. Wo immer Kinder unter Kriegen leiden oder auf der Flucht sind, wo Hunger herrscht oder Naturkatastrophen ihr Überleben gefährden, sorgt UNICEF für Impfungen, Medikamente und Trinkwasser, richtet Notschulen und Kinderzentren ein und verteilt Pakete mit Kinderkleidung.

UNICEF hat jahrzehntelange Erfahrung in der Nothilfe und ist in so gut wie jedem Land der Erde vor Ort – allein in Syrien und den Nachbarländern mit mehr als 600 Mitarbeitern. Im Krisenfall kann UNICEF sofort humanitäre Hilfe leisten, zusätzliche Hilfsgüter ins Land bringen und einheimische Partner aktivieren. Ist die größte Not gelindert, hilft UNICEF, den langfristigen Wiederaufbau in Gang zu bringen.  

NEWS ZUM THEMA NOTHILFE

Erdbeben in Mexiko: Viele Kinder unter den Opfern
Erdbeben in Mexiko: Viele Kinder unter den Opfern

20. September 2017 via UNICEF-Presse

Das Elend der Rohingya-Kinder
Das Elend der Rohingya-Kinder

13. September 2017 via UNICEF-Blog

Neuer Report „Harrowing Journeys“ von UNICEF und IOM
Neuer Report „Harrowing Journeys“ von UNICEF und IOM

12. September 2017 via UNICEF-Presse

UNICEF-DOWNLOADS NOTHILFE

Die Kinder im Irak brauchen Hilfe

Faltblatt zum Thema Nothilfe im Irak

 » Details

Syrien: Wir wollen unsere Kindheit zurück

Faltblatt zum Thema psychosoziale Betreuung für syrische Kinder

 » Details

Hunger in Afrika

Faltblatt zum Thema Hunger in Afrika

 » Details

Kinder brauchen dringend Wasser

Faltblatt zum Thema Nothilfe in Syrien

 » Details

Zwei Jahre Krieg im Jemen (Falling through the Cracks)

Zwei Jahre nach dem Ausbruch des Krieges leiden im Jemen hunderttausende Kinder an wachsender Armut, Hunger und Krankheiten.

 » Details

DVD 15 UNICEF bewegt

Zahlreiche Filme dieser DVD thematisieren und erklären die Bedeutung der Arbeit von UNICEF für Kinder. 

 » Details