DREI EILIGE KÖNIGE
Freitag, 29. November 2013, 11:00 Uhr
von Rudi Tarneden | 0 Kommentare

Der Vorweihnachtsstress hat uns alle fest im Griff. Pünktlich zum ersten Advent schickt Altrocker Udo Lindenberg deshalb ein besonderes Trio auf die Reise. Kaspar, Melchior und Udo sollen uns zur Besinnung bringen:

Drei eilige Könige folgen ihrem Stern – auf der neuen Weihnachtskarte, die der „Udonaut“ für UNICEF gestaltet hat. Mittendrin ist der Meister selbst zu erkennen, mit seinem schwarzen Hut. 

Die „Nachtigall“ aus dem westfälischen Gronau, wo Klein-Udo einst beschloss „Weltstar“ zu werden, hat den kleinen Jungen in sich bewahrt, der nicht aufhört, von einer besseren Welt zu träumen.

„Es gibt nicht nur das Jesuskindchen. Es gibt viele andere Kinder auf der Welt. An die sollten wir denken“, sagt Udo Lindenberg im Interview.

„Die Welt ist ja an allen Ecken und Enden aus den Fugen. Jeder braucht eigentlich ständig einen Stern. Der steht für Mitverantwortung, für Licht für die dunklen Ecken, gegen die Finsternis in der Welt.“

Natürlich freut Udo sich auch mit den Kindern auf Weihnachten. Sein schönstes Geschenk als Kind, so verrät er uns, war eine kleine Blechtrommel. Die hat er am Heilgenabend dann auch mit ins Bett genommen.

Unüberhörbar.

Ich weiß schon, wem ich alles diese Karte schicken werde… 

KOMMENTAR SCHREIBEN

Herzlich Willkommen im UNICEF-Blog! Für ein faires Miteinander beachten Sie bitte die Verhaltensregeln.
Wir verarbeiten Ihre Daten mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
*Pflichtfeld