VIVA UNICEF IN ARGENTINIEN
Montag, 30. September 2013, 12:00 Uhr
von Kirsten Leyendecker | 2 Kommentare

"Übrigens, bin ich mal etwas länger weg", diesen Satz habe ich im Sommer an's Ende meiner Telefonate mit den ehrenamtlichen UNICEF-Mitarbeitern gepackt. Meist folgte dann Stille, in die ich die Erklärung nachschob: "Keine Sorge, ich komme wieder. Ich unterstütze für einige Wochen die UNICEF-Kollegen in Argentinien."

Nun ist es endlich soweit. Mittlerweile habe ich den nahenden Herbst in Köln durch Frühling in Buenos Aires ersetzt. Meinen bekannten Arbeitsalltag habe ich zurückgelassen und vor mir liegt mein erster Arbeitstag. Was erwartet mich? Wie ist es, UNICEF auf Spanisch zu leben? Was eigentlich macht UNICEF genau in Lateinamerika?

Ich weiß, UNICEF kümmert sich um Straßenkinder, darum, dass alle Kinder in die Schule gehen, setzt sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche auch bei Politikern gehört werden. Also, etwas Bekanntes aus Deutschland und ganz viel Neues. Ich werde berichten. Bleiben Sie dran und bis dahin schauen Sie doch einmal auf der argentinischen UNICEF-Website.

UNICEF kümmert sich in Argentinien um Straßenkinder. © UNICEF/TECHO_25-2_008

Wichtiges Projekt für UNICEF in Argentinien: Mitarbeiter und Unterstützer kümmern sich um Straßenkinder und sorgen dafür, dass sie in die Schule gehen können.
© UNICEF Argentinien/TECHO_25-2_008

  Haben Sie auch Fragen zu UNICEF in Argentinien? Dann schreiben Sie mir doch hier im Blog.Hasta luego Kirsten Leyendecker!

KOMMENTARE

  • anonym
    12. August 2014 11:17 Uhr

    Hallo Frau Leyendecker,
    würden Sie mir Kontaktdaten von sich zukommen lassen? Ich bin Dokumentarfilmerin und werde im September sowohl in Peru als auch in Argentinien (bevorzugt Buenos Aires) mit einem 8-12-jährigen Kind einen Kurzfilm drehen. Unser internationales Projekt heißt "199 kleine Helden" (www.199kleinehelden.org) und hat zum Ziel, in jedem Land der Welt ein Kind zu portraitieren, vor dem Hintergrund ihrer interesanten, zuweilen außergewöhnlichen Schulwegen.
    Wir haben eine Unesco Schirmherrschaft seit kurzem, werden unterstütz auch von Unicef Deutschland (Ansprechpartnerin: Claudia Berger, München), vom Kultusministerium B-W und vielen anderen bekannten und wenige bekannten Menschen.
    Ich würde sehr gerne Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Ich habe eine Freundin in Buenos Aires, Theresa Tschenk, die mich in der Recherche unterstützt und beim Dreh - vorgesehener Zeitraum ca. 23.-25. September einschl. meine Übersetzerin/Assistentin sein wird.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich bald bei mir melden würden. Frau Tschenk ist bis Ende des Monats in Urlaub und ich würde in dieser Zeit gerne tätig werden.
    Viele Grüße
    Sigrid Klausmann

  • anonym
    05. Oktober 2013 11:37 Uhr

    Guten Tag liebe Frau Leyendecker,
    ich freue mich, dass Sie gut in Argentinien angekommen sind.
    Ich wünsche Ihnen viel Spass bei Ihrer Arbeit. Vielleicht bringen Sie auch neue Erkenntnisse nach Deutschland mit, die Sie uns dann vermitteln können.
    Ich beneide Sie um den Frühling, hier ist es kalt.
    Viele herzliche Grüße aus Dessau von Vera Wiesler.

KOMMENTAR SCHREIBEN

Herzlich Willkommen im UNICEF-Blog! Für ein faires Miteinander beachten Sie bitte die Verhaltensregeln.
Wir verarbeiten Ihre Daten mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
*Pflichtfeld