AUGEN AUF FÜR KINDERRECHTE!
Donnerstag, 25. September 2014, 10:07 Uhr
von Kerstin Bücker | 0 Kommentare

TÜRSCHILDER SIGNALISIEREN WÜNSCHE VON KINDERN

„Das würde ich meiner Schulleiterin ans Büro hängen“, sagt Jakob, acht Jahre alt, und nimmt mir eines der bunten Türschilder aus der Hand. „Denn sie setzt sich für Kinder ein, die geärgert werden!“. Dafür bekommt sie von Jakob ein lachendes Gesicht aufs Schild gemalt.

Weltkindertag: Alex und Jakob machen sich für ihre Rechte stark.

Alex und Jakob machen sich für ihre Rechte stark.
© UNICEF DT/2014/Hyou Vielz

Weltkindertag: Auftakt der Türschilder-Aktion

„Augen auf für Kinderrechte“ heißt die Aktion, die UNICEF und das Deutsche Kinderhilfswerk zum Weltkindertag gestartet haben. Beim Weltkindertagsfest in Köln verteilten UNICEF-Ehrenamtliche an Hunderte Kinder die bunten Türschilder. Oberbürgermeister Jürgen Roters rückte bei der Eröffnung des Festes die Kinderrechte in den Mittelpunkt: „Jedes Kind hat Rechte und sollte sich in einem geschützten Umfeld entfalten können. Mithilfe der Türschilder kann jedes Kind den Erwachsenen seine Meinung sagen, das finde ich gut!“

Weitere Aktionen bis zum 20. November

Wo es nicht so gut läuft, können Kinder ein trauriges Gesicht aufs Schild malen und es an verschmutzte Spielplätze oder laute Straßenkreuzungen hängen – Botschaft: „Wir müssen reden!“ Beim Weltkindertagsfest auf dem Potsdamer Platz in Berlin machten UNICEF-Patin Johanna Klum, UNICEF-Komiteemitglied Maria von Welser, die Band Glasperlenspiel und die KiKa-Moderatoren Juri Tetzlaff und Ben zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk die Aktion bekannt. Auch hier wurden viele Türschilder an Kinder und Jugendliche verteilt. KiKa ist Medienpartner der Aktion. Zwei Monate lang können Kinder in ganz Deutschland jetzt aktiv werden, bis zum 20. November, dem 25. Geburtstag der Kinderrechte.

Jakob und seine Schwester Alex, elf Jahre alt, wissen aus dem Fernsehen, dass es vielen Kindern nicht gut geht: „Es gibt Kinder, die im Krieg leben, und sogar Kindersoldaten.“ Im Vergleich dazu findet Alex, dass die Kinderrechte bei uns in Deutschland gut geachtet werden. Und sie weiß auch, wo sie am allerbesten geachtet werden. „Ich würde das Schild mit einem lachenden Smiley direkt an meine Zimmertür hängen!“

Die Namen der Kinder wurden auf Wunsch der Eltern geändert.

Hier erhalten Sie unsere Türschilder

Mehr zur Aktion und Türschilder zum Herunterladen und Ausdrucken finden Sie auf unserer Aktions-Website. In unserer Infothek können Sie die Türschilder kostenlos bestellen.

KOMMENTAR SCHREIBEN

Herzlich Willkommen im UNICEF-Blog! Für ein faires Miteinander beachten Sie bitte die Verhaltensregeln.
Wir verarbeiten Ihre Daten mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
*Pflichtfeld