Pressemitteilung
ERNEUTE FLÜCHTLINGSTRAGÖDIE: ERKLÄRUNG VON CHRISTIAN SCHNEIDER, GESCHÄFTSFÜHRER VON UNICEF DEUTSCHLAND
Köln
Freitag, 28. August 2015, 12:32 Uhr

„Wir sind schockiert und traurig über die erneute Flüchtlingstragödie in Österreich. Wieder sind auch Kinder, die mit ihren Familien Schutz und Sicherheit suchten, auf grausame Weise gestorben.

Die Verzweiflung der Menschen in Syrien ist so groß, dass sie sich und ihre Kinder auf der Flucht großen Gefahren aussetzen. Der Schutz der Menschen auf der Flucht - insbesondere der Kinder – muss jetzt im Mittelpunkt stehen. Dazu gehört der Kampf gegen kriminelle Schlepper.

Aber dabei darf es aber nicht bleiben. Wir müssen die syrischen Flüchtlinge in ihrer Heimatregion stärker unterstützen.“

Rudi Tarneden

PRESSEKONTAKT

Rudi Tarneden
0221-93650-235
E-Mail: presse(at)unicef.de