Kinder und Jugendliche in Köln feiern den 25. Geburtstag der Kinderrechte
News

STADT KÖLN: MILLIONENSTADT VERPFLICHTET SICH ZU MEHR KINDERFREUNDLICHKEIT

Köln, 20. Februar 2018

Als erste Millionenstadt hat Köln heute das Siegel "Kinderfreundliche Kommune“" erhalten.

Mit dem Siegel würdigt der von UNICEF Deutschland und dem Deutschen Kinderhilfswerk getragene Verein „Kinderfreundliche Kommunen e.V.“ den engagierten Einsatz der Rheinmetropole für ihr Vorhaben, das Wohl der Kinder und Jugendlichen in den Vordergrund zu stellen.

Logo Kinderfreundliche Kommunen e.V.

Dazu hat sich die Stadt in einem ambitionierten Aktionsplan zu mehr Kinderfreundlichkeit verpflichtet, den sie mit Kindern, Jugendlichen und Fachexperten zusammengestellt hat. Damit entspricht die Stadt Köln der Verpflichtung zur Umsetzung der Kinderrechte aus der UN-Kinderrechtskonvention.

Denn ob die Rechte der Kinder verwirklicht werden, entscheidet sich vor allem in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld – in ihrer Nachbarschaft, in ihrer Schule, in ihrem Stadtviertel.

Mit dem Erhalt des Siegels bekennt sich Köln dazu, die Rechte von Kindern und Jugendlichen zu stärken und stellt sich zugleich einem regelmäßigen Prüfverfahren.

Die Stadt hat nun drei Jahre Zeit, den Aktionsplan umzusetzen.

» Pressemitteilung der Stadt Köln zum Siegel "Kinderfreundliche Kommune", 20.02.2018

Christine Kahmann

CHRISTINE KAHMANN

Christine Kahmann
030-2758079-11
E-Mail: presse(at)unicef.de


Ausschnitt der Webseite kinderfreundliche-kommunen.de © Kinderfreundliche Kommunen e. V.

WEBSITE DER INITIATIVE

Der Verein „Kinderfreundliche Kommune e.V.“ zeichnet Städte und Gemeinden aus, die die Kinderrechte lokal umsetzen.

Weiterlesen