Statement
DEUTSCHLAND BEKENNT SICH ERNEUT ZUR UMFASSENDEN UMSETZUNG DER UN-KINDERRECHTSKONVENTION
Köln
Donnerstag, 12. September 2019, 11:30 Uhr

UNICEF begrüßt ausdrücklich die Unterstützung der deutschen Bundesregierung für das globale Bekenntnis „Kinderrechte für jedes Kind“.

Rumänien: Eine Gruppe von Kindern der zweiten Klasse üben ein Lied.

© UNICEF/UN039014/Dinulescu

30 Jahre nach dem Inkrafttreten des „Übereinkommens über die Rechte des Kindes“ bekräftigt Deutschland damit erneut seinen Willen, die darin verankerten Grundprinzipien und Rechte zu achten und umzusetzen. Dies ist nicht nur ein wichtiger politischer Schritt auf dem Weg zur umfassenden Verwirklichung der Kinderrechte, sondern auch zum Erreichen der nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals, SDGs). Die Bundesregierung räumt damit den Kinderrechten eine zentrale Bedeutung für das Erreichen der SDGs ein.

Die Unterstützung des globalen Bekenntnisses zeigt die Erkenntnis und Bereitschaft, dass verstärkte zielgerichtete und aufeinander abgestimmte Anstrengungen auf nationaler und internationaler Ebene notwendig sind, die das Wohlergehen der Kinder zum Maßstab einer zukunftsorientierten Politik bis 2030 machen.

Anlässlich des 30. Geburtstags der Kinderrechtskonvention hat UNICEF die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen dazu aufgerufen, sich erneut zur umfassenden Umsetzung der Kinderrechtskonvention zu bekennen. Neben Deutschland haben bereits zahlreiche weitere Regierungen ihre Unterstützung hierfür zugesagt.

Rudi Tarneden

PRESSEKONTAKT

Rudi Tarneden
0221-93650-235
E-Mail: presse(at)unicef.de