Ruanda: Schulen bauen für einen besseren Platz im Leben

RUANDA: SCHULEN FÜR EINEN BESSEREN PLATZ IM LEBEN

SORGEN SIE MIT UNICEF FÜR SCHULBÜCHER UND GUTE LEHRER

Die Schule wächst, Stein für Stein. So wie mehr als 150 andere Schulen in Ruanda, die UNICEF mit Ihrer Hilfe schon bauen konnte. Die Kinder lassen es sich nicht nehmen, selbst mit anzufassen, denn sie sind so stolz. „So langsam beginne ich zu verstehen, warum die Kinder hier wirklich und mit ganzem Herzen gerne zur Schule gehen“, sagt die Journalistin Anne-Kristin Henker, die Kinder in Ruanda besucht hat. „Es geht um ihr Leben. Es ist oft ihre einzige Chance, aus der Armut herauszukommen und eine wirkliche Zukunft zu haben.“

Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung. Doch in Ruanda leiden die Kinder noch immer unter den Folgen des furchtbaren Völkermords von 1994. Hunderttausende Familien und ihre Lebensgrundlagen wurden damals zerstört. Doch die neue Generation schaut nach vorne und glaubt an ihre Zukunft. Gemeinsam haben wir die Chance, ihnen diese Zukunft zu ermöglichen – durch Bildung. Die Fortschritte sind ermutigend: So hat die ruandische Regierung schon zugesagt, die kostenlose Grundschulzeit auf acht Jahre zu verlängern, auch auf Druck von UNICEF. Jetzt geht es darum, wirklich jedes Kind zu erreichen – und ihm wirklich guten Unterricht zu ermöglichen. Helfen Sie mit!

Ihre Hilfe zählt für die Kinder Ruandas

Hefte, Stifte, Unterrichtsmaterial für ein Kind
eine Schulbank für zwei Schüler
100 Schulhefte
Mädchenbildung in Ruanda: Eine gute Investition. © UNICEF/Pirozzi

Eine gute Investition: Mädchenbildung ist für die ganze Gesellschaft wichtig: Gebildete Mädchen bekommen weniger Kinder und können diese besser versorgen.
© UNICEF/Pirozzi

Die Kinder in Ruanda haben ein Recht auf Bildung

In Ruanda müssen bis heute viele Familien um das tägliche Überleben kämpfen. Besonders auf dem Land herrscht große Armut. Es fehlt an gut ausgebildeten Lehrern – auch, weil viele während des Völkermordes von 1994 ums Leben kamen. Auch viele Schulen wurden zerstört. Heute sind viele Klassenzimmer weiter überfüllt oder schlecht ausgestattet. Auf einen Lehrer kommen durchschnittlich 70 Schüler.

Mit Ihrer Hilfe sorgt UNICEF dafür, dass alle Kinder in Ruanda die Chance auf gute Bildung bekommen.

So hilft Ihre Spende

  • Ausbildung von Lehrern und Schulmaterial: UNICEF stellt in Ruanda Schulmaterial zur Verfügung und hilft, Klassenräume besser auszustatten. Guter Unterricht braucht aber auch gute Lehrer. UNICEF hilft deshalb bei der Fortbildung. Wenn der Unterricht besser ist, brechen unter anderem weniger Kinder vorzeitig die Schule ab. Besonders wichtig sind gute Englischkenntnisse. Denn Ruanda hat erst 2010 Englisch als Unterrichtssprache eingeführt – zuvor war es Französisch.
  • Initiative „Ruanda liest“: Mit Ihren Spenden unterstützt UNICEF auch die Initiative „Rwanda Reads“ und stattet Kinder mit Lesebüchern aus. Der Spaß am Lesen soll in der Schule, aber vor allem auch in den Familien gefördert werden. Denn bisher kann nur rund die Hälfte aller Drittklässler altersgemäß lesen.
  • Neue Lehrpläne: UNICEF hilft den Bildungsbehörden, die Lehrpläne für Grund- und Sekundarschulen zu modernisieren. Die Lehrinhalte sollen die Lebenswirklichkeit der Kinder widerspiegeln. Gleichzeitig sollen sie kreatives und analytisches Denken sowie die Fähigkeit zur Problemlösung fördern. UNICEF bringt in die Beratung zu Lehrplänen viel Erfahrung aus anderen Programmländern ein.

MEHR ZUM THEMA

Nepal: Sita arbeitete bereits als kleines Kind als Hausmädchen

Nepal: Schule statt Ausbeutung

UNICEF will erreichen, dass in Nepal mehr Kinder – besonders Mädchen – zur Schule gehen und diese erfolgreich abschließen.  Weiterlesen


Niger: Spielende Schulkinder

Niger: Mädchen an die Schulen!

Dazugehören: Das ist für Mädchen in Niger nicht selbstverständlich. UNICEF bringt die Mädchen in die Schulen. Weiterlesen


Kenia: Kindern eine Zukunft geben

Kenia: Kindern eine Zukunft ermöglichen

In Kenia lebt fast die Hälfte der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze. Besonders betroffen sind Kinder aus den städtischen Slums. UNICEF hilft den Kindern nachhaltig. Weiterlesen



Kampagne "Schulen für Afrika"

SCHULEN FÜR AFRIKA

Wir feiern das 10-jährige Jubiläum der Bildungskampagne "Schulen für Afrika". Helfen auch Sie, Afrikas Kindern eine Chance auf Bildung zu geben!

Erfahren Sie mehr

UNICEF-Pate werden und dauerhaft spenden

WERDEN SIE UNICEF-PATE

Als UNICEF-Pate machen Sie verlässliche Hilfe möglich. Mit Ihrer monatlichen Spende hat unsere gemeinsame Hilfe eine große Wirkung.

UNICEF-Pate werden