Safa mit einem Buch

Kinder der Welt: Ein Stück Normalität für Safa

Wie UNICEF Flüchtlingskindern Halt gibt

Sie wirkt fröhlich und aufgeschlossen. Doch die sechsjährige Safa aus Syrien hat Schreckliches erlebt. Auf der Flucht vor dem blutigen Bürgerkrieg wurde das Mädchen bei einem Angriff so schwer verletzt, dass sie ihr rechtes Bein verlor. Seit einigen Monaten lebt sie mit ihrer Familie in Za’atari, dem größten jordanischen Flüchtlingslager. Nur langsam erholt sich die Familie von den Strapazen und traumatischen Erlebnissen. Der Schulalltag hilft Safa dabei, wieder ein Stück Normalität zu erleben und ist für sie ein wichtiger Anker, der Halt gibt.

Safas Geschichte: Sichere Orte für Flüchtlingskinder

Safa im Rollstuhl aus Syrien

Bild 1 von 4 | Auf der Flucht: Der Krieg in Syrien vertreibt Hundertausende Familien aus ihrer Heimat. In Flüchtlingslagern wie hier in Jordanien suchen sie Schutz.

© UNICEF/NYHQ2013-1390/Noorani
Safa beim Spielen und Lernen

Bild 2 von 4 | Wieder Kind sein: Im UNICEF-Kinderzentrum kann Safa spielen und lernen. Ihr Schulmaterial bekommt sie von UNICEF.

© UNICEF Jordanien/2013/Shehzad Noorani
Safa beim Laufen mit Krücken

Bild 3 von 4 | Laufen lernen: Unermüdlich übt das Mädchen, auf Krücken zu gehen. UNICEF sorgt für die medizinische Betreuung.

© UNICEF Jordanien/2013/Shehzad Noorani
Safa in der UNICEF-Notschule

Bild 4 von 4 | Lesen und Schreiben: Safa geht jeden Tag in die UNICEF-Notschule. Ein geregelter Alltag gibt ihr Halt und Hoffnung auf ein besseres Leben.

© UNICEF Jordanien/2013/Shehzad Noorani

Tipp: Laden Sie die Fotogeschichte als PDF herunter!

Weitere Themen

Kinder aus aller Welt
Sie suchen Kindergeschichten für den Einsatz in der Schule? Schauen Sie sich um auf unseren Kinder-der-Welt-Seiten!
Kinder der Welt: Hilfe für Charles aus Uganda
Kinder ohne Eltern haben es schwer und müssen viel zu früh Verantwortung übernehmen. UNICEF hilft ihnen.
Syrien: Kinder im Krieg brauchen dringend Hilfe
Nach elf Jahren Krieg liegt Syrien in großen Teilen in Trümmern. Immer wieder sterben Kinder bei den Gefechten. Tausende Kinder auf der Flucht brauchen Hilfsgüter wie Lebensmittel, Trinkwasser und Medikamente. Bitte helfen Sie!
Schulen
Auf unseren Schulseiten finden Sie zu verschiedenen Themen Materialien sowie spannende Ideen für Schüler-Aktionen.
Katharina Scherff (UNICEF/DT2018-61581/Bänsch  )

Katharina ScherffSchulen

katharina.scherff@unicef.de