unicef-redhandday-2020-kaufpark
© UNICEF Göttingenunicef-redhandday-2020-kaufpark

Dein Selfie für den Red Hand Day 2021

Auch wenn wir in diesem Jahr kein großes weißes Tuch mit roten Händen machen können, wollen wir eine Online-Collage von roten Händen als Protest gegen den Einsatz von Kindern als Soldaten machen.

Was ist der Red Hand Day? 

Auch Kinder und Jugendliche müssen in Kriegen als Soldatinnen und Soldaten kämpfen – kannst du dir das vorstellen? Weltweit gibt es bis zu 250.000 Kindersoldaten und -soldatinnen. Am 12. Februar, dem Red Hand Day, fordern Menschen auf der ganzen Welt mit roten Handabdrücken, dass es keine Kindersoldaten und -soldatinnen mehr geben darf. 

Der Red Hand Day ist also ein internationaler Gedenktag, der an das Schicksal von Kindern erinnert, die zum Kampfeinsatz in Kriegen und bewaffneten Konflikten gezwungen werden. 

Was kannst du tun? 

Verbreite mit dem Symbol einer roten Hand die Forderung "Stopp! Kein Einsatz von Kindern als Soldatinnen und Soldaten". Ziel der Aktion sind Politikerinnen und Politiker. Sie sollen ihren Einfluss geltend machen und die Forderung des Red Hand Day umsetzen.

Dein Selfie für den Red Hand Day 2021

Bitte mitmachen: Dein Selfie für den Red Hand Day 2021

  Mit roter Malfarbe die Hand anmalen und mit der roten Hand ein Selfie schießen ... oder
  Mit roter Malfarbe die Hand anmalen, einen Abdruck auf ein Blatt Papier machen und davon/damit ein Selfie schießen ... oder
 Auf ein Blatt Papier die Umrisse der eigenen Hand abzeichnen, rot anmalen und davon/damit ein Selfie schießen ... oder
 Eine rote Hand ausdrucken (siehe Muster rote Hand weiter unten), ausschneiden und davon/damit ein Selfie schießen ... und
✉ bitte abschicken möglichst bis zum 05.02.2021 an
info@hochschulgruppe-goettingen.unicef.de
✉ So kann eine tolle Collage bis 12.02. online gestellt werden.
Danke!!!!! 

Entstehung des Red Hand Day 

Die Rekrutierung von Kindern unter 15 Jahren gilt als Kriegsverbrechen laut dem Fakultativprotokoll zur Kinderrechtskonvention zum Verbot des Einsatzes von Kindern und Jugendlichen als Soldatinnen und Soldaten, das  am 12.02.2002 in Kraft trat.
Das heißt: Minderjährige dürfen nicht gegen ihren Willen eingezogen werden oder an Kampfhandlungen teilnehmen. Die Aktion »Red Hand Day« entstand 2003 in Deutschland und breitete sich schnell international aus. Hunderttausende rote Handabdrücke wurden bereits gesammelt und an Politikerinnen und Politiker übergeben.

»  Zur Red-Hand-Day-Website    

Muster rote Hand

Muster rote Hand

© UNICEF Göttingen