UN-Kinderrechtskonvention

TAG DER KINDERRECHTE

In der Buchhandlung Sunde am Markt, Saarbrücker Straße 260 in 66125 Saarbrücken - Dudweiler und im Sulzbacher Schreib- und Buchhandel Reiber, Sulzbachtalstr. 79 finden zum Tag der Kinderrechte am 20.11. Ausstellungen in Kooperation mit dem Sulzbacher Theodor-Heuss Gymnasium und der UNICEF-AG Saarbrücken statt. 

Kinderrechtssteine

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 haben mit ihrer Kunst- und Religionslehrerin B. Neises Kinderrechtssteine bemalt.

Kinderrechtsplakat

Vom 25.11. an können diese Steine gegen eine Spende für UNICEF mitgenommen werden.

Infos über die Kinderrechte

© Christiane Siewert, UNICEF Saarbrücken


Zum Tag der Kinderrechte

Man könnte glauben, sie seien selbstverständlich: die Kinderrechte. Aber dass es diese Rechte überhaupt in einer schriftlich festgelegten Form gibt, dafür haben die Vereinten Nationen (United Nations/UN) gesorgt: 1989 beschlossen die UN-Vertreter und -Vertreterinnen nach 10-jähriger gemeinsamer Arbeit die Kinderrechtskonvention – ein Dokument, das die ganz eigenen Bedürfnisse und Interessen der Kinder betont. Zum Beispiel das Recht auf Freizeit, das Recht auf Bildung oder auch das Recht auf Schutz vor Gewalt

Dieses Kinderrechte-Regelwerk gilt für alle Kinder weltweit – ganz gleich, wo sie leben, welche Hautfarbe oder Religion sie haben und ob sie Mädchen oder Junge sind. Denn allen Kinder ist eines gemeinsam: Sie brauchen besonderen Schutz und Fürsorge, um sich gesund zu entwickeln und voll zu entfalten. Ihnen genau diesen Schutz zu geben, darum geht es in der Kinderrechtskonvention.