"EIN HERZ FÜR KINDER" FÜR UNICEF

15. Dezember 2012 von Kerstin Bücker 0 Kommentare

Vom Pissy-Steinbruch in Burkina Faso werden Sie noch nie gehört haben. Am Samstag erfahren Sie zur besten Sendezeit, wie viele Kinder hier schuften – und wie UNICEF Ihnen hilft.

Jörg Pilawa mit einem Jungen in einer Goldmine in Burkina Faso. ©UNICEF/Berger

Jörg Pilawa mit einem Jungen in einer Goldmine in Burkina Faso.
© UNICEF/Berger

In der ZDF-Gala „Ein Herz für Kinder“ berichten Moderator Jörg Pilawa sowie Topmodel und UNICEF-Botschafterin Eva Padberg ab 20:15 Uhr über die Kinder, die sie mit UNICEF in Burkina Faso getroffen haben. Kinder wie Alima, sechs Jahre alt. Sie arbeitet jeden Tag mit ihrer Mutter und vier Geschwistern im Steinbruch – mit zehn Stunden Schwerstarbeit verdient sie weniger als einen Euro am Tag. Ein Bruder hat durch einen umherfliegenden Splitter ein Auge verloren. „Wenn ich mir je ein Bild von der Hölle gemacht habe, sieht es so aus wie dieser Ort“, schreibt Eva Padberg in ihrem Reisetagebuch.

Die UNICEF-Botschafterin war im November 2009 in dem westafrikanischen Land, Jörg Pilawa als Pate für „Ein Herz für Kinder“ erst vor wenigen Wochen. Beide waren erschüttert von den harten Arbeitsbedingungen in improvisierten Goldminen und Steinbrüchen – und davon, wie viele Kinder mitarbeiten müssen und nicht zur Schule gehen. „Du kannst es nicht glauben, wenn du es nicht mit eigenen Augen siehst“, sagt Jörg Pilawa. Mit Hilfe vieler Spender auch aus Deutschland konnte UNICEF schon viel erreichen: Über 11.000 Mädchen und Jungen konnten die Minen schon verlassen, endlich zur Schule gehen oder eine Ausbildung beginnen. Die Mütter erhalten Hilfe, sich eine kleine Existenz aufzubauen.

In der Sendung machen Pilawa und Padberg sich gemeinsam für die Kinder von Burkina Faso stark und auf Kinderarbeit aufmerksam. „Wir müssen den Kindern helfen, zur Schule zu gehen, damit sie einen Ausweg aus dem Steinbruch, diesem Elend, haben“, sagt Jörg Pilawa. Kinder wie Alima müssen endlich lernen können, vor Unfällen und Gewalt geschützt werden. Danke an alle, die dazu beitragen – an alle, die am Samstag zusehen, sich vom Schicksal der Kinder bewegen lassen – und UNICEF unterstützen.

Jörg Pilawa über seine Reise auf bild.de

Für Kinder in Burkina Faso spenden

KOMMENTAR SCHREIBEN

Herzlich Willkommen im UNICEF-Blog! Für ein faires Miteinander beachten Sie bitte die Verhaltensregeln.
*Pflichtfeld