UNICEF HILFT IM KAMPF GEGEN KINDERARBEIT

Kinderarbeit: Shindars Familie ist auf seine Hilfe angewiesen

Ausbeuterische Kinderarbeit ist verboten. Doch Shindar (13) hat keine andere Wahl und muss Geld verdienen. Seine Familie ist aus Syrien geflohen und ist auf die Unterstützung der Kinder angewiesen. Keines der sechs Geschwister kann zur Schule gehen. Manchmal wünscht sich Shindar weit weg aus Maliks Restaurant in Erbil, zurück zu seinen Freunden in Damaskus.

Wenn Kinderarbeit gefährlich ist, die körperliche oder seelische Entwicklung schädigt oder Kinder von der Schule abhält, ist das ein Verstoß gegen die weltweit gültigen Kinderrechte. Die schlimmsten Formen von Kinderarbeit sind Zwangsarbeit, der Einsatz von Kindersoldaten, Kinderprostitution sowie kriminelle Tätigkeiten - fast alle Länder haben sich verpflichtet, sie abzuschaffen. UNICEF fördert breit angelegte Bildungsprogramme, damit die Kinder Alternativen haben und die Eltern auf ihre Mitarbeit verzichten können.

UNICEF-PROJEKTE KINDERARBEIT

NEWS ZUM THEMA KINDERARBEIT

Sabita: Ein Fußballmärchen aus Nepal
Sabita: Ein Fußballmärchen aus Nepal

19. August 2016 via UNICEF-Blog

Ahmed (14): „Ich muss für meine Familie sorgen“
Ahmed (14): „Ich muss für meine Familie sorgen“

11. Juli 2016 via UNICEF-Blog

Kinderarbeit: Die sieben wichtigsten Fragen und Antworten
Kinderarbeit: Die sieben wichtigsten Fragen und Antworten

09. Juni 2016 via UNICEF-Blog

UNICEF-DOWNLOADS KINDERARBEIT

Schüler-Info Kinderarbeit

Schüler-Info zum Thema Kinderarbeit

 » Details

Fragen und Antworten zum Thema Kinderarbeit

Wichtige Fragen und Antworten zum Thema ausbeuterische Kinderarbeit

 » Details

Kinderarbeit: Grenzenlose Ausbeutung

Information zum Thema ausbeuterische Kinderarbeit

 » Details

Burkina Faso: Hilfe für Kinder in den Minen

Broschüre über Kinderarbeit in Burkina Faso

 » Details