Menschen für UNICEF

Gemeinsam für UNICEF - Gemeinsam lernen

Tausende Menschen von 6 bis 93 Jahren sind als ehrenamtliche Unterstützer die Gesichter von UNICEF in Deutschland. Über 160 UNICEF-Engagierte trafen sich am vergangenen Wochenende. Lernen Sie einige von ihnen kennen.

Donnerstag, 14.05.2015, 08:00 Uhr

von Kirsten Leyendecker  •  0 Kommentare

Bundesweites Treffen für ehrenamtliche UNICEF-Unterstützer

Die über 160 UNICEF-Ehrenamtliche aus ganz Deutschland tauschten sich beim UNICEF-Treffen darüber aus, wie sie sich mit lokalen Aktionen weiterhin für die Flüchtlingskinder in den vielen Krisengebieten einsetzen können.

Das Motto des Treffens "Gemeinsam für UNICEF - Gemeinsam lernen" war in den vielen Diskussionen, Vorträgen und Talkrunden spürbar. Besonders spannend war die Mischung der Engagierten: Studenten, Berufstätige, Menschen im Ruhestand. Sie machen diese Organisation aus. Lernen Sie einige dieser tollen Menschen kennen und erfahren Sie, warum sie sich bei UNICEF engagieren.

UNICEF-Hochschulgruppe Gießen, Student Ali Can
Bild 1 von 13

"Man kann bei UNICEF seine Stärken einbringen und teilt mit allen Engagierten den gleichen Wunsch, selbst die Veränderung zu sein, die wir uns wünschen."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
Leiterin der UNICEF Gruppe in Düren Daniela Terhorst
Bild 2 von 13

"Ich engagiere mich für UNICEF, weil ich mir wünsche, dabei zu sein, Kinder weltweit und auf verschiedenste Weise auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes und glückliches Leben zu unterstützen."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
UNICEF Gruppenleiter Berlin, Agustín Blanco
Bild 3 von 13

"Ich bin in diese Welt hineingeboren worden und habe ein gutes und liebevolles Leben genießen dürfen, für das ich nichts konnte. Ich möchte auch etwas den Kindern zukommen lassen, die dieses Glück nicht hatten."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
Esther Balke leitet das ehrenamtliche Schulteam der UNICEF-Gruppe Berlin
Bild 4 von 13

"Ich finde es toll, dass UNICEF weltweit aktiv ist und UNICEF für alle Kinder da ist und ich mich wirklich einbringen kann."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
UNICEF Leiterin der Gruppe Osnabrück, Sabine Hafer
Bild 5 von 13

"Weil ich fest daran glaube, dass ich etwas bewirken kann, einzeln und im Team und das in einer Organisation, die weiß, was sie tut."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
Jürgen Heraeus, Vorsitzender UNICEF Deutschland
Bild 6 von 13

"UNICEF ist eine weltweite tolle Organisation. Ich trage mit dazu bei und garantiere, dass UNICEF gut organisiert ist und ihre ganze Kraft entfalten kann."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
UNICEF-Ehrenamtliche Gifta Martial ist seit ihrer Zeit an der Uni bei UNICEF Heidelberg
Bild 7 von 13

"Weil Kinder unsere Zukunft sind. Wir selbst sind das, was wir heute sind, weil es Leute gab, die uns unterstützt haben. Diese Stütze geben wir jetzt auch anderen Kindern."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
UNICEF-Vorstandmitglied Peter-Matthias Gaede beim Treffen mit 160 Ehrenamtlichen
Bild 8 von 13

"Ich bin bei UNICEF, weil es eines der wichtigsten Themen der Gegenwart hat, weil es den richtigen internationalen Ansatz hat, weil es für Lichter am Ende der Tunnel sorgt, weil es Menschen verbindet, die handeln, nicht klagen."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
UNICEF-Gruppenleiterin Heidrun Katzorke, Chemnitz
Bild 9 von 13

"Wenn man sich umguckt, muss man versuchen mitzuhelfen. Die Kinder sind das, wofür es sich zu investieren lohnt."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
Sashia Niemeyer engagiert sich in der UNICEF-Hochschulgruppe in  Fulda
Bild 10 von 13

"UNICEF ist überall präsent. Man sieht, was mit dem Geld gemacht wird. Und das Gemeinschaftsgefühl finde ich auch sehr schön. Auch als Student kommt man direkt in die UNICEF-Gemeinschaft hinein."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
Leiterin der UNICEF-Gruppe in Saabrücken Ingrid von Tippelskirch
Bild 11 von 13

"Weil UNICEF meinem Leben nach der Pensionierung einen Sinn gegeben hat."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
Leiter der UNICEF Gruppe Mönchengladbach Herbert Dorfi
Bild 12 von 13

"Die Kinder sind unsere Zukunft und wir müssen ihnen helfen. Wir Erwachsene haben sie in diese Situation gebracht und die Kinder können sich nicht alleine helfen."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker
Ehrenamtliche aus Siegen, Angela Gruß und Iris Baumann
Bild 13 von 13

Gruß (links): "Ich habe in meinem Leben so viel Glück gehabt. Deshalb fühle ich die Verpflichtung, was davon zurück zu geben."

Baumann: "Ich bin bei UNICEF, weil es mich erdet. Weil sich mein Blickwinkel auf meine eigenen Probleme im Kontext der Weltproblematik verändert und relativiert."

© UNICEF DT/2015/Leyendecker

Machen auch Sie mit bei UNICEF

Wenn Sie sich ebenfalls ehrenamtlich für UNICEF Deutschland engagieren möchten, nehmen Sie gern Kontakt zu einer unserer UNICEF-Gruppen in Ihrer Nähe auf. Alle Gruppen deutschlandweit finden Sie auf der Seite Ehrenamtlich aktiv.

Schreiben Sie einen Kommentar

Herzlich Willkommen im UNICEF-Blog! Für ein faires Miteinander beachten Sie bitte die Verhaltensregeln. Wir verarbeiten Ihre Daten mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

0  Kommentare