Statement
„DAS WERTVOLLSTE GESCHENK IST EIN FAIRER START INS LEBEN“
Köln
Dienstag, 18. Dezember 2018, 01:00 Uhr

STATEMENT VON UNICEF-SCHIRMHERRIN ELKE BÜDENBENDER ZU WEIHNACHTEN

Vor Weihnachten überlegen viele Menschen, womit sie ihre Kinder glücklich machen können. Nach ihren Begegnungen mit Kindern in UNICEF-Hilfsprogrammen in Indien, Südafrika und im Libanon in diesem Jahr stellt First Lady Elke Büdenbender fest: das wertvollste Geschenk, das man Kindern machen kann, ist ein fairer Start ins Leben. Dazu kann jeder beitragen – durch sein persönliches Engagement und durch Spenden.

Libanon: Elke Büdenbender spricht lächelnd zu zwei Kindern.

UNICEF-Schirmherrin Elke Büdenbender trifft Kinder im Libanon.
© UNICEF Lebanon/2018/Kelly

„Als Kind habe ich mich immer sehr auf Weihnachten gefreut. Natürlich waren Geschenke wichtig. An die meisten Dinge, die ich unterm Weihnachtsbaum fand, kann ich mich heute allerdings nicht mehr erinnern.

Ich weiß aber noch, wie es war, sich ganz sicher, geborgen und wertvoll zu fühlen. Wenn ich mir etwas zu Weihnachten wünsche, dann, dass möglichst alle Kinder solche Erfahrungen machen können. Und doch weiß ich, dass die Welt leider nicht so ist.

Armut, Hunger, Gewalt und Heimatlosigkeit haben in vielen Erdteilen ein erschreckendes Ausmaß angenommen. Eines von vier Kindern wächst heute laut UNICEF in einem Land auf, das von Konflikten und Katastrophen betroffen ist. Und auch bei uns gibt es viele Kinder, die Mangel oder Lieblosigkeit in ihrem Leben erfahren.

Ja, viele dieser Probleme sind von Menschen gemacht.

Aber wir müssen uns auch bewusstmachen: Kein Kind sucht sich aus, wo es geboren wird. Und kein Kind trägt die Verantwortung für die Fehler der Erwachsenen – dafür leiden Kinder aber umso härter an deren Folgen.

Vor Kurzem hatte ich die Möglichkeit, im Libanon Kinder und ihre Familien in Lagern an der syrischen Grenze zu besuchen.

Es hat mich berührt, wie sich die Familien trotz der unglaublich harten Bedingungen halfen, mit welcher Freude die Kinder zur Schule gingen und die Jugendlichen sich Kenntnisse für einen Beruf aneignen.

Wo Kinder sind, da ist Hoffnung, heißt es. Ich möchte ergänzen: Hoffnung ist überall da, wo Erwachsene den Kindern faire Chancen eröffnen. Dafür leistet UNICEF weltweit ungeheuer viel. Und UNICEF verdient dabei Unterstützung.

Denn Chancen schaffen für Kinder ist das wertvollste Geschenk, das wir - nicht nur zu Weihnachten - machen können.“

SERVICE FÜR REDAKTIONEN

Gerne stellen wir Fotos von Projektbesuchen von Elke Büdenbender bereit.

Rudi Tarneden

PRESSEKONTAKT

Rudi Tarneden
0221-93650-235
E-Mail: presse(at)unicef.de