Kinder im Krieg brauchen Schutz und Hilfe

Aufwachsen im Krieg hinterlässt oft lebenslanges Leid und raubt Millionen Mädchen und Jungen die Kindheit – wie hier in Jemen. Der Junge aus Al Mahjar will nur spielen und ist sich der Gefahr durch Blindgänger nicht bewusst. Statt zur Schule zu gehen und zu lernen, werden Kinder in Krisengebieten getötet, verwundet, müssen als Kindersoldaten kämpfen und schreckliche Erlebnisse wie den Verlust der Heimat oder von Angehörigen verkraften.

Mit seiner langjährigen Nothilfe-Erfahrung kann UNICEF Kindern im Krieg und auf der Flucht schnell und wirksam helfen – zum Beispiel in Syrien, Irak, Südsudan, der Zentralafrikanischen Republik oder der Ukraine. UNICEF liefert zum Beispiel Hilfsgüter, Medikamente und Impfstoffe, richtet Notschulen und sichere Orte für Kinder ein.

UNICEF-Projekte Kinder im Krieg

Lesetipps zum Thema Kinder im Krieg
Jemen: Die schwer mangelernährte Saleh bei der Behandlung im Krankenhaus in Aden
Jemen: Kindheit in der Katastrophe

Die katastrophale Lage für Kinder im Jemen ist kaum in Worte zu fassen. Mit selten gesehenen Bildern von vor Ort geben wir einen Einblick in das Leben von Familien im Bürgerkrieg.

Zur Fotoreportage