Pressemitteilung
UNICEF STARTET LIEFERUNG VON SPRITZEN FÜR WELTWEITE COVID-19-IMPFUNGEN IM RAHMEN VON COVAX
New York/ Köln
Dienstag, 23. Februar 2021, 14:00 Uhr

ERSTE TRANSPORTE AUF DIE MALEDIVEN / LIEFERUNGEN AN 30 WEITERE LÄNDER FOLGEN

UNICEF hat die ersten 100.000 Spritzen und 1.000 Sicherheitsboxen für Covid-19-Impfungen per Luftfracht aus dem UNICEF-Warenlager in Dubai auf die Malediven verschickt. Damit beginnt die erste Auslieferungswelle von Spritzen für die weltweiten Covid-19-Impfungen, die in den kommenden Tagen fortgeführt wird. Zu den Ländern, die die Lieferungen der Spritzen im Rahmen der ersten Auslieferungswelle erhalten werden, gehören weiter die Elfenbeinküste sowie São Tomé und Príncipe.

COVAX: UNICEF-Mitarbeiter steht in Dubai vor Palletten mit Spritzen für die Corona-Impfungen.

Februar 2021: Im UNICEF-Warenlager in Dubai stehen Palletten mit Spritzen bereit für den Weitertransport in die Länder, die UNICEF im Rahmen der COVAX Initiative unterstützt.
© UNICEF/UN0419485/Pableo

Die 0,5-ml Spritzen sowie Sicherheitsboxen sollen noch heute in Malé auf den Maldiven eintreffen. In den nächsten Wochen wird UNICEF mehr als 14,5 Millionen 0,5-ml und 0,3-ml Spritzen an 30 Länder weltweit liefern. Die 0,5-ml Spritzen sind für den Gebrauch des Serum Institute of India/AstraZeneka Impfstoffs bestimmt, die 0,3-ml Spritzen für den Pfizer-BioNTech Impfstoff.

„Im weltweiten Kampf gegen die Covid-19-Pandemie sind Spritzen genauso wichtig wie der Impfstoff selbst“, sagte UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore. „Es ist wichtig, dass in jedem Land bereits ausreichend Spritzen vorhanden sind, bevor der Impfstoff eintrifft, damit der Impfstoff sicher verabreicht werden kann. Es ist die Voraussetzung dafür, dass die Impfungen sofort beginnen und dass wir das Blatt im Kampf gegen das schreckliche Virus wenden können.“

Wichtige Vorbereitungen auf Corona-Impfungen

Die Länder, die die Spritzen im Rahmen der ersten Auslieferungswelle erhalten werden, sind Teil der ersten vorläufigen Verteilungsprognose von COVAX und haben UNICEF um Unterstützung bei der Beschaffung der Spritzen gebeten. Die Lieferungen im Rahmen von COVAX unterstützen die Vorbereitungen der Impfungen in den jeweiligen Ländern vor Ort.

Die 0,5-ml-Spritzen werden aus dem UNICEF-Warenlager in Dubai versandt und die 0,3-ml Spritzen sowie 2-ml-Spritzen werden direkt von einem Hersteller in Spanien verschickt. Neben Spritzen verschickt UNICEF auch Sicherheitsboxen zur sicheren Entsorgung der Spritzen.

Die Spritzen enthalten eine automatische Deaktivierung und können somit nur einmal verwendet werden. So wird dem Risiko von durch Blut übertragbaren Krankheiten durch Spritzen vorgebeugt.

Insgesamt wird UNICEF in diesem Jahr bis zu einer Milliarde Spritzen und 10 Millionen Sicherheitsboxen an Länder liefern. Bereits im Vorfeld hat UNICEF in seinen Warenlagern in Kopenhagen und Dubai rund eine halbe Milliarde Spritzen zur Vorbereitung der Auslieferung von Covid-19-Impfstoffen an 82 Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen deponiert. 

UNICEF hat mit Fluggesellschaften, Logistikunternehmen und Spediteuren zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass die Spritzen als Fracht priorisiert werden, unabhängig davon, ob sie direkt von einem Hersteller oder von den UNICEF-Warenlagern ins Zielland transportiert werden. Obwohl die ersten Lieferungen auf dem Luftweg transportiert werden, werden die meisten Spritzen und Sicherheitsboxen aufgrund des Umfangs der Frachtgüter auf dem Seeweg geliefert werden.

Zwei Milliarden Impfdosen bis Ende 2021

UNICEF plant die Lieferung von zwei Milliarden Impfdosen bis Ende 2021. Schon vor der Covid-19-Pandemie war UNICEF der weltweit größte Einkäufer von Impfstoffen. Jedes Jahr beschafft UNICEF mehr als zwei Milliarden Impfstoffe gegen gefährliche Infektionskrankheiten und stellt rund 600 bis 800 Millionen Spritzen für Routineimpfungen bereit.

COVAX ist eine globale Initiative unter der Leitung der Impfallianz Gavi, der Weltgesundheitsorganisation sowie der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI). UNICEF verantwortet mit seiner fachlichen Kompetenz und einem globalen Logistiknetzwerk die weltweite Beschaffung und Logistik und unterstützt die Länder bei den Vorbereitungen der Impfungen vor Ort.

SERVICE FÜR DIE REDAKTIONEN

» Download: Aktuelle Bild- und Videomaterialien für die Berichterstattung.

Rudi Tarneden

RUDI TARNEDEN

Abteilungsleiter Presse / Sprecher
0221-93650-235
E-Mail: presse(at)unicef.de