PRESSEMATERIALIEN ZUM 75. UNICEF-GEBURTSTAG

UNICEF wurde gegründet, als die Welt in Trümmern lag. Mit Milch, Fett und Lebertran linderte das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen vor 75 Jahren die Not der hungernden und kranken Kinder im kriegszerstörten Europa – auch in Deutschland.

Seit 1946 haben sich die Welt und das Aufwachsen von Mädchen und Jungen gravierend verändert. Die Arbeit von UNICEF für Kinder ist heute dringender denn je. Denn die Zukunft unserer Kinder und damit unser aller Zukunft ist in Gefahr.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Informationen und Bilder zu 75 Jahren UNICEF bereit. Wenn Sie Ideen und Gesprächspartner suchen, helfen wir Ihnen gerne weiter.

UNICEF-Foto-Blog mit eindrucksreichen Bildern von früher und heute.

Hilfe im Krieg und auf der Flucht - damals und heute. 
© UNICEF/UNI41895/Unknown

FAKTEN UND INFORMATIONEN

Unsere Arbeit ist heute dringender denn je: Hunger, Armut oder Kriege bedrohen das Aufwachsen von Kindern – hinzu kommen der Klimawandel und neue Krisen, wie die Corona-Pandemie. Unter der Frage "Unsere Kinder. Unsere Zukunft. Wie wollen wir leben?" möchten wir auf die großen Aufgaben aufmerksam machen.
» Hintergrundpapier zu 75 Jahre UNICEF

75 Jahre UNICEF

Seit 1946 hat sich die Welt rapide verändert. Sie möchten wissen, wie UNICEF an diesen Veränderungen beteiligt war und was wir in 75 Jahren für Kinder bewegen konnten? Wir haben Ihnen dazu einen Überblick zusammengestellt.
» UNICEF-Jubiläumsseite

Bildmaterial und Fotos

Fotos Vergangenheit (von 1946 bis 1991):
» finden Sie hier.

Fotos Gegenwart:
» finden Sie hier.

Fotos Blick in die Zukunft

» finden Sie hier.

Foto-Ordner zu 75 Jahren UNICEF (Deutschland)
» finden Sie hier

Bildnutzungsrichtlinien
» finden Sie hier

Ausblick auf Aktionen und Termine im Geburtstagsjahr

  • Bis 21. Juli - Rocklegende Udo Lindenberg versteigert eine neue Fassung seines Bildes „Menschenfamilie“ zugunsten der UNICEF-Hilfe im Jemen.
  • August -  UNICEF ruft mit der Aktion #GenZukunft junge Menschen dazu auf, ihre Forderungen für eine gerechtere und nachhaltige Zukunft unter der Frage „Wie wollen wir leben?“ in Sozialen Medien zu teilen.
  • Anfang September - Die bundesweite Wanderaktion „Walk4UNICEF“ startet. Mit jedem erwanderten Kilometer werden Spenden für Kinder weltweit gesammelt.
  • 9. September - Die Autobiografie der jüngsten UNICEF-Botschafterin Muzoon Almellehan erscheint für Erstleser.
  • Mitte September - Eine weltweite Umfrage zur Veränderung von Kindheit und Jugend und den Herausforderungen für die junge Generation wird von UNICEF veröffentlicht.
  • 20. September - Wenige Tage vor der Bundestagswahl ist Weltkindertag. Unter dem Motto „Kinderrechte jetzt!“ machen Jungen und Mädchen in ganz Deutschland mit einer bundesweiten Kreidemal-Aktion auf die Rechte der Kinder aufmerksam.
  • Anfang Oktober - UNICEF veröffentlicht seinen „Bericht zur Situation der Kinder in der Welt“, der die psychische Gesundheit von Kindern – auch vor dem Hintergrund der globalen Corona-Pandemie – in den Mittelpunkt rückt.
  • 20. November - Schulen in ganz Deutschland  sind dazu aufgerufen, auf weltweite Verletzungen der Kinderrechte aufmerksam zu machen. Den Kern der Mitmach-Aktion für Schulen bildet ein Rollenspiel, in dem die Schüler*innen für die ungleichen Lebensbedingungen von Kindern sensibilisiert werden.
  • In der Woche vor dem 75. Geburtstag von UNICEF am 11.12.2021 finden verschiedene Aktivitäten statt, so ist eine Pressekonferenz zum 75. UNICEF-Geburtstag in Berlin geplant.
  • Kurz vor Weihnachten wird erneut das UNICEF-Foto des Jahres vorgestellt.


UNSERE GEBURTSTAGSFRAGE: WIE WOLLEN WIR LEBEN?

Im UNICEF-Geburtstagsjahr​​​​​​ fragen wir uns selbst und viele unserer Unterstützer*innen, wie wir in Zukunft leben wollen.

Interviewstrecke zur Frage "Wie wollen wir leben?"

Von jung bis alt, von unbekannt bis prominent, von lokal verbunden bis weit gereist, von Wirtschaft und Politik bis hin zu Spendern, Paten und Ehrenamtlichen: In diesem Blogbeitrag sammeln wir Antworten von Menschen, die sich für UNICEF engagieren. 
» Blog: Wie wollen wir leben?

Geschichten aus 75 Jahren UNICEF

Blog: UNICEF-Hilfe für Kinder früher und heute

In unserem Foto-Blog blicken wir zurück und zeigen, wie sich die Hilfe von UNICEF in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat. Vieles hat sich verändert – eines ist jedoch ganz sicher gleichgeblieben: Der unermüdliche Einsatz der Helferinnen und Helfer!
» Blog: UNICEF-Hilfe für Kinder früher und heute

Blog: Zeitreise von Polio bis Corona

Seit 75 Jahren arbeitet UNICEF zusammen mit Ärzten, Krankenpflegern, Logistikexperten und Kommunikationsspezialisten daran, dann Kinder auf der ganzen Welt gesund und sicher groß werden können. Schauen Sie mit uns auf 75 Jahre UNICEF im Kampf gegen Krankheiten zurück.
» Blog: Zeitreise von Polio bis Corona

Video: Porträt Barbara Thimm-Maldener

Barbara Thimm-Maldener war 1945 selbst ein Flüchtlingskind und hat im Alter von zehn Jahren Hilfe von UNICEF erhalten. Dieses Erlebnis und diese Güte hat Sie so sehr bewegt, dass sie sich inzwischen selbst seit 15 Jahren für UNICEF in ihrer Stadt engagiert.
» Video: Porträt Barbara Thimm-Maldener 

Weitere Geschichten zu 75 Jahre UNICEF
» finden Sie hier

Danke an unsere Unterstützer*innen! 

In unserem Geburtstagsjahr hatten wir unsere Unterstützerinnen und Unterstützer in Deutschland dazu aufgerufen, uns zu erzählen, warum sie sich für UNICEF engagieren und was ihre ganz persönlichen UNICEF-Geschichten sind. Ihre Antworten haben uns gefreut, gerührt und stolz gemacht.
» zu den Geschichten unserer Unterstützer*innen

Video "Wir sagen DANKE | 75 Jahre UNICEF"


Rudi Tarneden

PRESSEKONTAKT

Rudi Tarneden
0221-93650-235
E-Mail: presse(at)unicef.de