UNICEF hilft Kindern in Liberia

Die Welt liegt in den Händen der Kinder – zumindest in dieser von UNICEF unterstützten Schule in Ganta, Liberia. Wonder Tokpah (12) und ihr Klassenkamerad suchen Länder auf dem Globus und haben sichtlich Spaß am Lernen. Doch gut ausgestattete Schulen sind in Liberia Mangelware. Schlecht ausgebildete Lehrer und überfüllte Klassen halten viele Kinder vom Unterricht fern. UNICEF schult die Lehrer und sorgt für Unterrichtsmaterial.

Liberia leidet immer noch unter den Folgen eines langen, blutigen Bürgerkriegs. Die Ebola-Epidemie hat das Land zusätzlich geschwächt. UNICEF hilft, die Gesundheitsversorgung und die Hygiene besonders an den Schulen zu verbessern. Was die Kinder im Unterricht und in den Pausen lernen, tragen sie auch in ihre Familien – zum Beispiel, wie wichtig regelmäßiges Händewaschen ist.

Lesetipps zu Liberia
Ebola: UNICEF-Helfer klären über die Infektion auf.
UNICEF schützt Kinder vor Ebola

UNICEF-Mitarbeiter verteilen lebensrettende Informationen zu Ebola. Geschulte Helfer klären darüber auf, wie wichtig es ist, Hände zu waschen und Erkrankte nicht zu berühren.

Mehr erfahren