UNICEF hilft Kindern in Vietnam

Uyen aus Vietnam zeigt UNICEF-Mitarbeiterin Susanne Fotiadis ihr Lieblingsspielzeug. Das Mädchen kam mit einer schweren Behinderung zur Welt. Mit Hilfe der UNICEF-Spender kann sie wie andere Kinder auch zur Schule gehen. Ausgebildete Betreuer haben ihr gezeigt, wie sie sicher laufen kann und einen Stift hält.

Die sozialistische Republik Vietnam gilt heute als Schwellenland, wenn auch die wirtschaftlichen Fortschritte gerade die ärmsten Familien noch längst nicht erreichen. Viele Mädchen und Jungen müssen arbeiten, um zum Lebensunterhalt beizutragen, und brechen die Schule vorzeitig ab. Bessere Bildung ist ihre Hoffnung auf ein besseres Leben.

Kinder mit Behinderung: Schulfest mit Rollstuhlfahrern
Kindern mit Behinderung helfen

Behinderte Kinder und ihre Familien leben in vielen Ländern oft in großer Armut. UNICEF stärkt sie – zum Beispiel durch Aufklärung oder die Unterstützung konkreter Förderangebote.

Mehr erfahren