UNICEF HILFT HURRIKAN-OPFERN

Hurrikan Matthew: Ein Vater und seine zwei Kinder stehen vor ihrem zerstörten Haus

Dieser Vater und seine Kinder aus Haiti haben nach dem vernichtenden Hurrikan Matthew alles verloren. Jetzt stehen sie völlig verzweifelt vor dem Nichts. Die Zerstörungen in den betroffenden Hurrikan-Gebieten Haiti und der Karibik sind für eine halbe Million Kinder fatal.  UNICEF steht ihnen bei und leistet Nothilfe für die Opfer des Wirbelsturms.

Infolge des Klimawandels steigt die Gefahr von Naturkatastrophen. Kinder leiden am meisten unter den zerstörerischen Auswirkungen von Fluten, Überschwemmungen und Wirbelstürmen. UNICEF versorgt die betroffenen Familien schnell mit den nötigsten Hilfsgütern und schützt die Kinder durch sicheres Trinkwasser, Hygiene-Pakete und Medikamente vor lebensgefährlichen Krankheiten wie Cholera.


UNICEF-PROJEKTE HURRIKAN

NEWS ZUM THEMA HURRIKAN

Zyklon Fani: Hilfe nach dem Sturm geht weiter | UNICEF
Zyklon Fani: Hilfe nach dem Sturm geht weiter

5. Mai 2019 via UNICEF-Presse

Mosambik: Schwere Überschwemmungen nach Zyklon „Kenneth". UNICEF-Team vor Ort
Mosambik: Schwere Überschwemmungen nach Zyklon „Kenneth“

26. April 2019 via UNICEF-Presse

UNICEF verstärkt Maßnahmen zum Schutz vor Krankheiten wie Cholera
UNICEF verstärkt Maßnahmen zum Schutz vor Krankheiten wie Cholera

27. März 2019 via UNICEF-Presse