Alexander Gerst ruft zur Aktion "Wunschplanet: Ab ins Weltall" auf.


WUNSCHPLANET: AB INS WELTALL

WIE SIEHT DEIN WUNSCHPLANET AUS?

Am 20. November ist internationaler Tag der Kinderrechte – und an diesem Tag könnt ihr mit ESA-Astronaut und UNICEF-Botschafter Alexander Gerst über euren Wunschplaneten sprechen!

Alexander Gerst ist gespannt auf eure Ideen: Wie sieht der perfekte Planet für euch aus? Was ist anders als bei uns auf der Erde? Wie steht es um Umwelt, Klima oder Politik? Welche Rechte haben Kinder und Jugendliche auf eurem Planeten?

Noch während seiner Mission auf der internationalen Raumstation ISS wird er sich eure Einsendungen ansehen: Astro-Alex direkt aus dem Weltall und vier von euch vom Düsseldorfer Rathaus aus!

Jetzt Wunschplaneten gestalten und zu Alexander Gerst ins Weltall schicken! Zeigt uns, wie der perfekte Planet für euch aussieht.


SO FUNKTIONIERT'S


Ideen sammeln!

Ihr seid zwischen 8 und 17 Jahre alt? Super, dann legt direkt los – so geht’s: Wie sieht euer perfekter Wunschplanet aus? Hinsetzen, grübeln, Entwürfe und Skizzen anfertigen... Ein bisschen Starthilfe zum Brainstormen nötig? Die Themen Nachhaltigkeit, Kinderrechte und Mitbestimmung sind wichtige Themen wie wir finden und vielleicht geben sie euch eine erste Idee für euren Wunschplaneten.

Basteln, malen, schreiben, filmen... 

Form und Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Wir freuen uns auf ausgefallene und kreative Einsendungen*.

Abschicken! 

Einsendeschluss für alle Einzelbeiträge ist der 30. September 2018 (Gruppenbeiträge sind leider nicht möglich). Den fertigen Wunschplaneten zusammen mit dem Anmeldeformular (s. unten) einfach an wunschplanet[at]unicef.de oder per Post an UNICEF Deutschland, Stichwort: Wunschplanet, Höninger Weg 104, 50969 Köln senden.

Jurysitzung abwarten! 

Eine Jury wählt die vier überzeugendsten Wunschplaneten aus. 

Ab ins Weltall! 

Direkt aus dem Weltall wird Alexander Gerst persönlich die Wunschplaneten der vier ausgewählten Schülerinnen und Schüler vorstellen. Im Düsseldorfer Rathaus wird das Gespräch mit Alexander Gerst – vor Presse- und Medienvertretern – stattfinden. Im Vorfeld wird es zudem einen eintägigen Vorbereitungsworkshop für die vier Schüler geben.

Urkunde und Ausstellung

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten nach der Aktion eine von Alexander Gerst unterzeichnete Urkunde. Wir planen zudem eine Ausstellung mit allen Einsendungen und informieren euch hier auf der Seite, sobald wir weitere Infos dazu haben.

*Texte max. 3.000 Zeichen, gebastelte Modelle sollten max. 50 cm hoch sein, digitale Einsendungen max. fünf Minuten lang und nicht mehr als max. 5 MB groß, Dateiformate für Filme: .mov, .mp3, .mp4

Die ausgewählten Schülerinnen und Schüler werden schriftlich benachrichtigt und auf der Website bekanntgegeben.
Die Beiträge können leider nicht zurückgesendet werden. Mit dem Einsenden gehen sie in den Besitz von UNICEF über. UNICEF behält sich vor, sie für weitere Zwecke zu nutzen.


ANMELDEFORMULAR

Hier findet ihr das Anmeldeformular zur Aktion „Wunschplanet: Ab ins Weltall“. Bitte vollständig ausgefüllt und von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben gemeinsam mit eurem Wunschplaneten bis spätestens 30. September 2018 an UNICEF senden!



Lasst uns gemeinsam neue Planeten entdecken!


UNICEF-Botschafter Alexander Gerst im Gespräch mit Jugendlichen

© UNICEF/DT2018-59931/Sebastian Bänsch

WEITERE AKTIONEN

Kids Takeover UNICEF: Schüler aus Guniea springen in die Luft vor Freude über den Schulbeginn

#KidsTakeOver

Am Tag der Kinderrechte übernehmt ihr das Ruder – in der Schule, im Rathaus oder bei den Medien. Take over!


UNICEF Youth-Aktion #träumesindgrenzenlos

#träumesindgrenzenlos

Mit dieser Aktion machen wir auf die Gemeinsamkeiten aufmerksam, die uns über alle Unterschiede hinweg verbinden. Mach mit – erzähl uns deinen Traum!


Das JuniorTeam Berlin in Aktion: Vier Mädchen informieren über Kinderarbeit

Good Action

Du willst aktiv werden für UNICEF, suchst aber noch eine passende Idee?