Ausbeutung: Ahmed wohnt bei einer Gastfamilie und sieht seine Familie monatelang nicht.

DAS RECHT AUF SCHUTZ VOR WIRTSCHAFTLICHER AUSBEUTUNG

TÜRKEI, AHMED AL ABED (14): „ICH MUSS FÜR MEINE FAMILIE SORGEN“

„Vor zwei Jahren sind wir aus Aleppo (Syrien) in die Türkei geflüchtet. Jeden Tag bekomme ich zehn Lira für meine Arbeit hier auf der Müllkippe. Fünf davon muss ich für die Miete in meiner Gastfamilie abgeben. Den Rest spare ich, um es meiner Familie zu schicken.“

Ahmed arbeitet in Nizip in der Türkei. Seine Familie lebt in einem Flüchtlingslager 100 Kilometer entfernt. UNICEF setzt sich mit Gutscheinen und Fördergeldern dafür ein, dass Familien sich selbst über Wasser halten können und Kinder nicht arbeiten müssen.

MEHR ERFAHREN UND MITMACHEN