UNICEF-Aktionen

Die UNICEF-JuniorBotschafter feiern Geburtstag


von Jennifer Kleeb

Wenn das kein Grund zu Jubeln ist: Seit zehn Jahren schon setzen sich Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland als UNICEF-JuniorBotschafter für die Kinderrechte ein! Mehr als 300.000 Mädchen und Jungen aus dem gesamten Bundesgebiet haben bislang mitgemacht – eine beeindruckende Zahl.

UNICEF-JuniorBotschafterinnen für Kinderrechte 2012

„Es gibt für mich nichts Wichtigeres, als dass jedes Kind in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen wird“, sagt UNICEF-JuniorBotschafterin Kira Lena Zerwer (r., l.: Linn Marie Schütze).

© UNICEF/Hyou Vielz

JuniorBotschafter weltweit

Auch in UNICEF-Projektländern gibt es JuniorBotschafter, die sich für ihre eigenen Rechte und die ihrer Altersgenossen stark machen. Die 19-jährige Jennifer Anena aus Uganda zum Beispiel. Sie ist in ihrer Heimat als U-Reporterin aktiv. Sie nutzt die von UNICEF initiierte Internet-Plattform U-Report vor allem, um sich per SMS mit Gleichaltrigen über Entwicklungsthemen auszutauschen und sich dafür einzusetzen, dass jedes Kind eine Grundbildung erhält und die Menschen in ihrem Dorf Zugang zu sauberem Wasser bekommen.

Jennifer aus Uganda ruft zu Engagement auf

In einem kurzen Videobeitrag ruft Jennifer alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland dazu auf, sich als JuniorBotschafter für die Kinderrechte zu engagieren – und sich so Gehör zu verschaffen:

Haben Sie Kinder, Neffen, Enkel oder Schüler, die unter 18 Jahre alt sind? Dann machen Sie sie auf den JuniorBotschafter-Wettbewerb aufmerksam! Auf www.juniorbotschafter.de finden angehende Kinderrechtsbotschafter alle Informationen, um eine eigene Aktion zu starten. Mit einem Bericht über ihre Kinderrechtsaktivitäten können sie sich dann bei UNICEF bewerben.
Einsendeschluss ist der 31. März 2013.

Jennifer Kleeb
Autor*in Jennifer Kleeb

Jennifer Kleeb bloggt über die UNICEF-Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.