UNICEF-Aktionen

“Geschüttelt, nicht gerührt”


von Simone Morawitz

Während der britische Schriftsteller William Boyd gerade am neuen James Bond Roman textet und eine Rückkehr zu altem Glanz verspricht – hat UNICEF die Zeichen der Zeit längst erkannt. UNICEF dreht die Uhr zurück und lässt Sir Roger Moore noch einmal in seine frühere Rolle als James Bond schlüpfen. Diesmal allerdings nicht im Dienste seiner Majestät, sondern im Namen aller Kinder der Welt.

Roger Moore beim Dreh. ©UNICEF

Roger Moore beim Dreh.

© UNICEF


Zum ersten Mal in seinem Leben als Bond bestellt Sir Roger im Spot einen Drink mit den Worten „Geschüttelt, nicht gerührt“. Doch was Geheimagent 007 bekommt, ist nicht der übliche Martini und schmeckt weder geschüttelt noch gerührt: Sein Glas ist gefüllt mit dreckigem Wasser. Die Mundwinkel des Weltretters verziehen sich angewidert. So etwas trinkt doch kein Mensch!

Doch! Rund 780 Millionen Menschen auf der Welt MÜSSEN jeden Tag abgestandenes, dreckiges Wasser aus Tümpeln oder Seen trinken, um nicht zu verdursten. So sieht auch der Alltag für viele Kinder aus – besonders südlich der Sahara. Das unsaubere Wasser macht sie krank. Sie bekommen Durchfall und trocknen innerlich aus. Rund 3000 Mädchen und Jungen sterben jeden Tag daran. Mit der Kampagne „Wasser wirkt“ will UNICEF 500.000 Kinder und Jugendliche mit sauberem Trinkwasser und Latrinen versorgen. Nur so können Leben gerettet werden. Wasser wirkt! Sauberes Wasser ist ein Menschenrecht – „Dazu braucht man keine Geheimwissenschaft“, das weiß auch James Bond: „Bitte, machen Sie mit!“.


Bitte schicken Sie diesen Spot an Freunde, Verwandte und Arbeitskollegen weiter. UNICEF sagt Danke!

Weitere Informationen zur UNICEF-Kampagne “Wasser wirkt” finden Sie auf der Kampagnenseite www.wasser-wirkt.de

Neuer Inhalt
Autor*in Simone Morawitz

Simone Morawitz berichtet aus der Pressestelle über alle aktuellen UNICEF-Themen.