News
STRÖER UND UNICEF: GEMEINSAM FÜR KINDERRECHTE
Köln
Donnerstag, 2. September 2021, 16:12 Uhr

UNICEF Deutschland und die Ströer AG setzen sich gemeinsam für Kinderrechte und nachhaltige Entwicklung ein.

Berlin: Eine Gruppe von Kindern demonstriert vor dem Reichstagsgebäude für das Klima.

Kinder demonstrieren zum Weltkindertag 2020 vor dem Reichstag für die Verwirklichung ihrer Rechte.
© UNICEF/UNI372156/Zimmermann

Nach einer bereits mehrjährigen Zusammenarbeit haben das Deutsche Komitee des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen und eines der führenden deutschen Unternehmen im Bereich Außenwerbung und digitaler Kommunikation diese ausgeweitet und eine strategische Kooperation vereinbart.

„Ströer möchte sich im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie gemeinsam mit UNICEF für eine gerechtere Zukunft und bessere Chancen für Kinder einsetzen – weltweit und bei uns in Deutschland. Denn nachhaltige Entwicklung beginnt damit, dass alle mithelfen, die Kinderrechte Wirklichkeit werden zu lassen“, sagte Dr. Christian Baier, Chief Operating Officer (COO) von Ströer. „Mit UNICEF haben wir einen starken und professionellen Partner gefunden, der über die notwendige Erfahrung und eine breite Vertrauensbasis in der Bevölkerung verfügt. Gemeinsam wollen wir die Öffentlichkeit noch stärker für diese Themen sensibilisieren. Weitere Beispiele zum gelebten Nachhaltigkeitsgedanken bei Ströer finden sich im aktuellen Fortschrittsbericht.“

Ziel der zunächst auf drei Jahre angelegten Zusammenarbeit ist es, die Öffentlichkeit sowie andere Partner und Akteure über die Kinderrechte zu informieren und zur Unterstützung für die UNICEF-Programme zu motivieren.

Ströer wird dazu unentgeltlich über Out-of-Home-Außenwerbung, digitale Werbeformate sowie redaktionelle Inhalte in Online-Medien Reichweite und Präsenz im öffentlichen Raum bereitstellen und auf diese Weise UNICEF-Themen und -Kampagnen kommunikativ unterstützen. In Nothilfesituationen wird Ströer zudem die breite Öffentlichkeit, seine Partner und Kunden zu Spenden zugunsten der UNICEF-Nothilfeprogramme aufrufen.

Im Fokus der Kooperation wird die Entwicklung und Umsetzung gemeinsamer Kampagnen zugunsten der Kinderrechte in Deutschland stehen. Dazu zählt insbesondere die Bekanntmachung und Verankerung der Kinderrechte an deutschen Schulen, die durch das UNICEF-Programm „Kinderrechteschulen“ vorangetrieben wird.

„Die Zusammenarbeit mit Ströer eröffnet uns die Möglichkeit, noch mehr Menschen zu erreichen, ihr Bewusstsein für die Rechte und Lebensbedingungen von Kindern weltweit aber auch in Deutschland zu schärfen und sie zu motivieren, sich dafür einzusetzen“, erklärt Christian Schneider, Geschäftsführer von UNICEF Deutschland bei der Bekanntgabe der Kooperation. „Angesichts der enormen globalen Herausforderungen brauchen Kinder gerade jetzt starke Partner und Fürsprecher. Dank dieser Kooperation erhalten ihre Belange nun noch mehr Aufmerksamkeit.“

Tim Rohde

TIM ROHDE

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0221-93650-316
E-Mail: presse(at)unicef.de