News
TERMINHINWEIS: JUGENDLICHE PRÄSENTIEREN BEIM "TAKEOVER BELLEVUE" IHRE ANLIEGEN
Köln/Berlin
Freitag, 1. Oktober 2021, 11:33 Uhr

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender laden am 7. Oktober rund 150 Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland ins Schloss Bellevue ein. Unter dem Motto "Takeover Bellevue" stellt der Bundespräsident seinen Amtssitz und seinen Instagram-Kanal einen Tag lang als Plattform für die Anliegen der jungen Generation zur Verfügung.

Die junge Generation ist durch die Pandemie monatelang eingeschränkt und ausgebremst worden, ausgerechnet am Start ins Leben. Der Bundespräsident möchte dieser ausgebremsten Generation mehr öffentliches Gehör verschaffen und von den Teilnehmenden erfahren, welche Hoffnungen und Wünsche sie für die Zukunft haben.

Der "Takeover Bellevue" findet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und mit Unterstützung von Unicef Deutschland, der Hertie-Stiftung und der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius statt.

Der Tag in Schloss Bellevue und im angrenzenden Park wird von den Teilnehmenden selbst gestaltet. Er beginnt mit einer symbolischen Schlüsselübergabe an die Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch den Bundespräsidenten, der sie gemeinsam mit Elke Büdenbender am Schlossportal begrüßt.

Nach der Begrüßungsansprache des Bundespräsidenten arbeiten die Teilnehmenden in thematischen Gruppen. Sie diskutieren auf unterschiedlichen Panels ihre Anliegen und stellen ihre Projektideen zu Themen wie beispielsweise Teilhabe und Chancengleichheit, Klimaschutz und digitale Bildung vor. Während dieser Zeit kommen Bundespräsident Steinmeier und Elke Büdenbender mit den Teilnehmenden ins Gespräch.

Ab 15.30 Uhr stellen die Jugendlichen ihre Projekte vor. Im Anschluss daran geht der "Takeover Bellevue" mit einer symbolischen Rückübergabe des Schlüssels zu Ende. Mit einem künstlerischen Programm auf der großen Bühne im Schlosspark klingt der Tag für die Teilnehmenden aus.

Der "Takeover Bellevue" findet unter den geltenden Hygienebestimmungen und nach einem strengen Hygienekonzept statt. Alle Teilnehmenden sind zudem geimpft, genesen oder negativ getestet.

Katharina Kesper

KATHARINA KESPER

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0221-93650-237
E-Mail: presse(at)unicef.de