Pressemitteilung
RIESEN UDO-UNIKAT FÜR UNICEF-HILFE IM JEMEN
Köln
Mittwoch, 9. Juni 2021, 09:00 Uhr

UDO LINDENBERG GESTALTET ÜBERDIMENSIONALES BILD AUS DER REIHE „MENSCHENFAMILIE“ NEU UND SPENDET DEN ERLÖS DER VERSTEIGERUNG FÜR UNICEF-HILFE IM JEMEN

Rocklegende Udo Lindenberg versteigert eine überdimensionale neue Fassung seines Bildes „Menschenfamilie“ zugunsten der UNICEF-Hilfe im Jemen. Mit der Aktion macht Lindenberg auf die stille Tragödie der Kinder nach sechs Jahren Krieg und Gewalt in dem Land aufmerksam und ruft zu weiterer Unterstützung auf.

Der Panikrocker hat das Motiv „Menschenfamilie“, welches ein großes Peace-Symbol mit Menschen jeder Ethnie und Herkunft zeigt, neu überarbeitet und in grellen, bunten Farben verziert. Das macht das Kunstwerk im Format 175 x 140 cm zu einem echten Udo-Unikat. Das Motiv wählt Lindenberg passend zu seiner Botschaft: Jedes Kind auf der Welt soll in Frieden und Sicherheit aufwachsen.

„'Give peace a chance' ist auch Jahrzehnte nach John Lennons Credo immer noch keine Realität. Ich wünsch‘ mir Peace für alle Kinder, in allen Ländern dieser Welt, so knallebunt und hoffnungsgeladen wie in meinem Bild – weil wir eine große Menschenfamilie sind, für uns gibt's keine Grenzen", sagt Lindenberg. „Keine Nationen und keine Staaten mehr, keine Soldaten und kein Militär – das ist unsere Utopie und sie muss Realität werden! Sooner or later. Der große Frieden ist der einzige Weg. Die Kinder im Jemen leben in einem vergessenen schmutzigen Krieg, in einem vergessenen Land, zerrissen von Religionswahn und geopolitischem Poker. Die Kinder im Jemen brauchen uns jetzt“, sagt Lindenberg zum Start der Versteigerung.

Udo Lindenberg mit seinem Riesen-Unikat für UNICEF-Hilfe im Jemen

Udo Lindenberg präsentiert in Hamburg sein Riesen-Unikat „Menschenfamilie“ für die UNICEF-Hilfe im Jemen.
© Tine Acke

Die Versteigerung des riesigen Udo-Unikats beginnt am 09. Juni auf dem Portal von United Charity und läuft bis zum 21. Juli 2021.

Udo Lindenberg wurde am 17.5.1946 geboren – wenige Monate später, am 11.12.1946, wurde das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF gegründet. Der Rockstar unterstützt UNICEF seit über 20 Jahren. „Udo 75 & UNICEF 75 das wollen wir gemeinsam begehen und den Kindern in Not ein tolles Geschenk machen“, sagt Udo Lindenberg zum Start der Versteigerung.

UNICEF hilft in der derzeit größten humanitären Krise der Welt

Im Jemen herrscht die derzeit größte humanitäre Krise der Welt. Nach sechs Jahren Bürgerkrieg sind dort laut UNICEF schätzungsweise 2,3 Millionen Kinder unter fünf Jahren von akuter Mangelernährung bedroht – fast 400.000 von ihnen kämpfen ums nackte Überleben. Die Corona-Pandemie verschärft die Situation zusätzlich.

Die Wirtschaft liegt in Trümmern, grundlegende öffentliche Dienstleistungen, Schulen sowie die Trinkwasser- und Sanitärversorgung sind vielerorts zusammengebrochen. Nur die Hälfte der Gesundheitseinrichtungen ist noch funktionsfähig. 

UNICEF leistet umfassende Nothilfe im Jemen. So werden zum Beispiel Kinder mit therapeutischer Spezialnahrung und Vitaminen versorgt. Im März brachte UNICEF die ersten Covid-19-Impfdosen in das arabische Land: Rund 360.000 Impfdosen, zusammen mit 13.000 Sicherheitsboxen und über einer Million Spritzen erreichten den Jemen. Die Lieferung ist der erste Teil von 1,9 Millionen Impfdosen, die der Jemen im Laufe dieses Jahres dank der globalen Covax-Initiative erhalten wird.

SERVICE FÜR REDAKTIONEN

» Das neu gestaltete Motiv von Lindenberg sowie das zugehörige Pressefoto finden Sie hier.

» Kostenloses Bild- und Videomaterial für eine Berichterstattung der Situation im Jemen finden Sie hier.

» Informationen zur UNICEF-Hilfe im Jemen finden Sie in unserem Blog.

Katharina Kesper

KATHARINA KESPER

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0221-93650-237
E-Mail: presse(at)unicef.de