UNICEF in Kenia: Ein mangelernähertes Kind wird untersucht.

Sie können so viel bewirken: Helfen Sie Kindern in Not mit Ihrer Spende.

UNICEF hilft Kindern in Kenia

Die kleine Hawa Noor hat das rettende Camp Dadaab in Kenia erreicht. Das Maßband an ihrem viel zu dünnen Arm zeigt Rot – ein Zeichen für schwere Mangelernährung. Die Helfer*innen im Ernährungszentrum wissen genau, wie sie stark geschwächten Kindern helfen können: Therapeutische Zusatznahrung von UNICEF bringt sie wieder zu Kräften.

In Kenia lebt knapp die Hälfte der Kinder in Armut. Anhaltende Dürren mit der Gefahr von Missernten kommen in dem ostafrikanischen Land immer häufiger vor. Vor allem Neugeborene und Kleinkinder in Kenia sind von Hunger bedroht. Flüchtlingskinder wie Hawa Noor brauchen besondere Hilfe. UNICEF sorgt für Zusatznahrung, sauberes Wasser und besseren Schutz der Kinder – besonders der Mädchen.
 

UNICEF-Hilfsprojekte in Kenia

Hungerkrise in Afrika
Die Ernährungssituation etwa am Horn von Afrika ist verheerend. Es droht eine Hungersnot.
Kenia: Kinder leiden unter Dürre & Hunger
Die schlimmste Dürre seit Jahrzehnten verschärft die Hungerkrise in Kenia. Mangelernährte Kinder kämpfen um ihr Überleben. Unterstützen Sie unsere Arbeit in Kenia, damit wir noch viel mehr Kindern helfen können.
Kenia: Kindern eine Zukunft ermöglichen
Kenia hat mit vielen Herausforderungen zu kämpfen: Ein Großteil der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Viele Kinder sind mangelernährt. UNICEF hilft den Kindern nachhaltig.
Kinder vor Mangelernährung schützen
Vitaminreiche Erdnusspaste hilft gegen Mangelernährung. UNICEF informiert Mütter, was Kinder für ihre Entwicklung brauchen.

Lesetipps zu Kenia

Blog
Kinderehen in Äthiopien: Zwei Mädchen erzählen
Unzählige Familien in Äthiopien haben durch die Dürre ihre Lebensgrundlage verloren. Immer mehr Eltern sehen keinen anderen Ausweg, als ihre minderjährigen Töchter möglichst schnell zu verheiraten.

Blog
Dürre in Kenia: 3 Geschichten von Kindern und Jugendlichen
In Kenia leiden Millionen Menschen unter der schlimmsten Dürre seit Jahrzehnten. Kinder und Jugendliche werden am härtesten durch sie getroffen. Ihre Geschichten berühren zutiefst.

Blog
Kenia: Bilder, die ich nie vergessen werde
Mangelernährte Mädchen und Jungen, ausgetrocknete Flussbetten und verdorrte Ernten – das Ausmaß der Dürre im kenianischen Garissa ist katastrophal. Die Kinder sind dabei am stärksten betroffen. In diesem Blog teile ich meine persönlichen Eindrücke aus einer Region im Kampf ums Überleben.

So können Sie auch helfen

Werden Sie UNICEF-Pate/UNICEF-Patin
Als UNICEF-Pate/UNICEF-Patin machen Sie verlässliche Hilfe zu jeder Zeit möglich. Dank Ihrer regelmäßigen Spende können wir auch bei Katastrophen oder in Kriegsgebieten für Kinder da sein.
Engagieren Sie sich ehrenamtlich
Sie wollten schon immer mittendrin sein und direkt helfen? Wir suchen Menschen, die ihre Erfahrungen und Talente ehrenamtlich bei uns einsetzen. Werden Sie Teil eines Teams in Ihrer Stadt.