UNICEF SCHÜTZT KINDER VOR MANGELERNÄHRUNG

Mangelernährung: Nana schmeckt die Erdnusspaste

Vitaminreiche Erdnusspaste hilft gegen Mangelernährung. Raya Achirou aus Niger füttert ihre stark geschwächte Tochter Nana und freut sich, dass es ihr langsam besser geht. In Notsituationen versorgt UNICEF mangelernährte Kinder mit therapeutischer Nahrung, Spezialmilch oder eiweißreichen Keksen. Ausgebildete Gesundheitshelfer kontrollieren ihr Wachstum.

Mangelernährung schädigt Kinder für ihr gesamtes Leben. Die Mädchen und Jungen bleiben körperlich und geistig zurück, sind häufig krank, können ihre Fähigkeiten nicht entfalten. UNICEF hilft von Anfang an und informiert Mütter über gesunde Ernährung und was Kinder für eine gute Entwicklung brauchen. Freiwillige Helfer gehen von Dorf zu Dorf und erklären den Müttern, wie sie stillen, die richtige Beikost geben oder nahrhaftes Gemüse anbauen können.

NEWS ZUM THEMA MANGELERNÄHRUNG

Mit Last Minute Geschenken Gutes tun | Top 5 von UNICEF
Last Minute Geschenke: Schenken und Gutes tun

15. Mai 2020 via UNICEF-Blog

Covid-19: 370 Millionen Kindern haben keine Schulspeisungen mehr
Covid-19: 370 Millionen Kindern haben keine Schulspeisungen mehr

29. April 2020 via UNICEF-Presse

Kindergesundheit weltweit in Gefahr
Kindergesundheit weltweit in Gefahr

19. Februar 2020 via UNICEF-Presse

UNICEF-DOWNLOADS MANGELERNÄHRUNG

The State of Food Security and Nutrition in the World

Der Bericht "The State of Food Security and Nutrition in the World" fokussiert sich 2019 vor allem auf wirtschaftliche Rückgänge und Einbrüche, die mit hauptverantwortlich für den jüngsten Anstieg des Welthungers sind.

 » Details

Progress for Children

UNICEF-Report zur Umsetzung der Millenniums-Entwicklungsziele für Kinder

 » Details

Committing to Child Survival

Bericht zum Thema Kindersterblichkeit weltweit

 » Details

UNICEF Annual Report 2012

Jahresbericht über die Arbeit von UNICEF International

 » Details

UNICEF-Geschäftsbericht 2013

Lesen Sie, wie und wo Spenden aus Deutschland 2013 konkret geholfen haben.

 » Details

Information für UNICEF-Paten

Ausgabe von Februar 2014

 » Details