UNICEF HILFT KINDERN IM LIBANON

UNICEF im Libanon: Amira malt ein Bild

Amira (7) malt ein Bild für UNICEF-Geschäftsführer Christian Schneider - bei einem Besuch im Libanon. Das Flüchtlingsmädchen aus Syrien hat Zuflucht in einer Zeltsiedlung in der Bekaa-Ebene gefunden. Ihre schrecklichen Erlebnisse im Krieg hatten sie so traumatisiert, dass sie ihre Beine nicht mehr bewegen konnte. Amira erhielt mit Hilfe von UNICEF gezielte psychosoziale Betreuung und Therapie. Jetzt kann sie langsam wieder laufen.

Libanon mit seinen 4,5 Millionen Einwohnern beherbergt rund zwei Millionen Flüchtlinge aus Syrien und den Nachbarländern – für das kleine Land ist das eine große Herausforderung. Viele Kinder arbeiten auf den Feldern in der Landwirtschaft und gehen nicht zur Schule. UNICEF hilft, zusätzliche Schulplätze für syrische Flüchtlingskinder zu schaffen, stellt Schulmaterial und Zelte zur Verfügung – damit die Kinder nicht den Anschluss verlieren.

UNICEF-PROJEKTE LIBANON

NEWS AUS LIBANON

Libanon: Wie psychosoziale Hilfe Hussein wieder hoffen läßt
Libanon: Wie psychosoziale Hilfe Hussein wieder hoffen läßt

26. Juli 2016 via UNICEF-Blog

Kinderfreundliche Orte im Libanon: Viel mehr als nur ein Platz zum Spielen
Kinderfreundliche Orte im Libanon: Viel mehr als nur ein Platz zum Spielen

15. Juli 2016 via UNICEF-Blog

„Alles, was ich will, ist zusammen mit meiner Familie zu leben.“
„Alles, was ich will, ist zusammen mit meiner Familie zu leben.“

16. Dezember 2015 via UNICEF-Blog

DOWNLOADS ZUM EINSATZ IM LIBANON

"Weil ich ein Mädchen bin?"

Faltblatt zum Thema Schutz und Hilfe für Flüchtlingskinder

 » Details

Hilfe für Flüchtlingskinder

Faltblatt zum Thema syrische Flüchtlingskinder

 » Details