Blog

In anderen Worten: The Guardian über traumatisierte syrische Kinder


von Ninja Charbonneau

Im britischen "Guardian" berichten Kinder aus Syrien über ihre schrecklichen Erlebnisse vor der Flucht nach Jordanien (mit Video). Fast 300.000 Menschen sind inzwischen aus Syrien in die Nachbarländer geflohen. UNICEF-Mitarbeiter Michele Servadei sagt, dass jede Woche mehr als 20 Kinder ohne ihre Eltern im Zaatari Flüchtlings-Camp eintreffen, darunter auch Mädchen - ein Warnsignal dafür, dass die Situation für die Familien immer schwieriger wird. UNICEF leistet weiterhin Nothilfe in Syrien und den benachbarten Staaten.

Ninja Charbonneau
Autor*in Ninja Charbonneau

Ninja Charbonneau ist Presse-Expertin und bloggt zu aktuellen UNICEF-Themen in den Medien.