Minderjährige Geflüchtete: Ein UNICEF-Helfer spielt mit zwei Flüchtlingskindern.

Sie können so viel bewirken: Helfen Sie Kindern in Not mit Ihrer Spende.

UNICEF hilft Flüchtlingskindern

Endlich wieder Kind sein und an einem sicheren Ort spielen und lernen dürfen – für Flüchtlingskinder ist das nicht selbstverständlich. UNICEF leistet für minderjährige Flüchtlinge Nothilfe und psychosoziale Betreuung in kinderfreundlichen Zonen – wie hier in diesem Kinderzelt in Peshkhabour an der syrisch-irakischen Grenze. Viele Kinder mit Fluchterfahrung sind stark traumatisiert. Besonders unbegleitete minderjährige Geflüchtete brauchen viel Stärkung und Halt. Dank unserer Nothilfe können sie wieder Hoffnung schöpfen.

Ein geflüchteter Junge steht mit traurigem Blick vor einer provisorischen Zeltunterkunft.
© UNICEF/UNI312751/Romenzi

Noch nie waren weltweit so viele Kinder auf der Flucht. Kriege und Katastrophen, Hunger, Wassermangel und Armut zwingen Millionen Familien, ihr Zuhause zu verlassen und in eine ungewisse Zukunft fern der Heimat zu fliehen – oft auf lebensgefährlichen Wegen. UNICEF ist für die Mädchen und Jungen da und gibt ihnen eine Perspektive – in Syrien, Südsudan, der Ukraine und vielen anderen Ländern der Erde.

So groß ist die Not von Flüchtlingskindern

UNICEF setzt sich gezielt für besonders benachteiligte Mädchen und Jungen ein – und damit auch für geflüchtete Kinder. Millionen Kinder waren weltweit gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und sich auf eine gefährliche Flucht zu begeben. Viele Flüchtlingskinder sind Vertriebene im eigenen Land. Andere leben nach ihrer Flucht in einem der Nachbarländer. Sie haben ihre festes Zuhause hinter sich gelassen und leben unter dramatischen Bedingungen: in Zelten in Flüchtlingslagern, in behelfsmäßigen informellen Siedlungen oder in anderen provisorischen Unterkünften. Den Kindern fehlen Schutz, Bildung und oft auch das Nötigste zum Überleben – wie etwa Kleidung, Lebensmittel, Medikamente und Trinkwasser.

UNICEF-Hilfsprojekte Flüchtlingskinder

Rohingya: Stürme & Starkregen bedrohen die Kinder
Hunderttausende Rohingya-Flüchtlingskinder leben dicht gedrängt in riesigen Camps in Bangladesch. Wirbelstürme und der jährliche Monsun bedrohen die notdürftigen Lager. Die Kinder brauchen dringend Hilfe!
Kongo: Kinderleben in Gefahr
Hunderttausende Kinder im Kongo sind schwer mangelernährt. Sie brauchen Spezialnahrung, um zu überleben. Bitte unterstützen Sie die Mädchen und Jungen mit einer Spende!
Jemen: Hunger gefährdet Hunderttausende Kinder
Nach fast neun Jahren Krieg ist die Lage für Kinder im Jemen weiterhin katastrophal. Hunderttausende Kinder sind lebensbedrohlich mangelernährt. Wir müssen jetzt handeln. Helfen Sie mit Ihrer Spende, Kinderleben zu retten.
Humanitäre Hilfe für Kinder im Irak
Die bis 2017 anhaltenden Kämpfe im Irak sind vorbei. Auch dank Spenden aus Deutschland hat UNICEF bereits viel für die Kinder im Irak bewirkt.
Syrien: Kinder im Krieg brauchen dringend Hilfe
Nach mehr als zwölf Jahren Krieg liegt Syrien in großen Teilen in Trümmern. Immer wieder sterben Kinder bei den Gefechten. Die massiven Erdbeben im Februar 2023 brachten erneut Tod und Zerstörung in das Land. Die Kinder brauchen Hilfsgüter wie Trinkwasser und Medikamente. Bitte helfen Sie!
Kongo: Perspektiven für Kriegskinder
In der Demokratischen Republik Kongo herrscht Bürgerkrieg. UNICEF ist es trotzdem gelungen, in vielen Regionen Kindersoldaten zu befreien und Mädchen vor Gewalt zu schützen.

Ihre Spende für UNICEF-Projekte für Flüchtlingskinder

Ihre Spende für UNICEF kommt an und hilft den Kindern direkt vor Ort. Sie legen dabei individuell fest, ob Sie als UNICEF-Pate mit einem monatlichen Geldbetrag helfen möchten oder ob Sie uns eine einmalige Spende zukommen lassen.

Genauso bestimmen Sie persönlich auch den Spendenzweck. Für jedes von uns unterstützte Projekt haben wir jeweils ein eigenes Spendenkonto eingerichtet. Wenn Ihnen ein ganz bestimmtes UNICEF-Projekt besonders am Herzen liegt, können Sie dieses mit Ihrer zweckgebundenen Spende ganz gezielt unterstützen. Sie können aber auch ganz einfach uns die Entscheidung überlassen, wie und in welchem Land wir Ihre Spende einsetzen. Dank einer solchen zweckungebundenen Spende bringen wir unsere Hilfe dann genau dorthin, wo die Kinder sie aktuell am dringendsten brauchen.

Übrigens: Ihre Spende können Sie steuerlich geltend machen. Bei einem Jahresspendenbetrag von mindestens 25 Euro bekommen Sie von uns im Februar des Folgejahres automatisch eine Spendenbescheinigung.

Weitere Informationen zum Einsatz Ihrer Spende.

Lesetipps zum Thema Flüchtlingskinder

Pressemitteilung
Zwei Jahre Krieg in der Ukraine: Aufwachsen mit Angst, Angriffen und Luftalarm
Kinder in den ukrainischen Frontgebieten haben seit Kriegsbeginn bis zu 5.000 Stunden – umgerechnet etwa sieben Monate – in Schutzkellern verbracht. Das geht aus einer Analyse des UN-Kinderhilfswerks UNICEF anlässlich des zweiten Jahrestags des Kriegs hervor.

Pressemitteilung
Sudan: So viele Kinder wie nie zuvor benötigen lebensrettende Hilfe
2024 könnten 3,5 Millionen Kinder von akuter Mangelernährung betroffen sein / Mehr Kinder drohen an Mangelernährung und Krankheiten zu sterben als durch den Krieg selbst, wenn finanzielle Mittel nicht erhöht werden und der humanitäre Zugang nicht gewährleistet wird.

Statement
Statement von UNICEF-Exekutivdirektorin Catherine Russell zur Situation in Rafah, Gaza
„UNICEF appelliert dringend an alle Akteure, von einer Militäroffensive in der Region Rafah im Gazastreifen abzusehen. Dort suchen mehr als 600.000 Kinder und ihre Familien aus anderen Teilen des Gazastreifens Schutz. Viele wurden bereits mehrfach vertrieben."

So können Sie auch helfen
Werden Sie UNICEF-Pate/UNICEF-Patin
Als UNICEF-Pate/UNICEF-Patin machen Sie verlässliche Hilfe zu jeder Zeit möglich. Dank Ihrer regelmäßigen Spende können wir auch bei Katastrophen oder in Kriegsgebieten für Kinder da sein.
Engagieren Sie sich ehrenamtlich
Sie wollten schon immer mittendrin sein und direkt helfen? Wir suchen Menschen, die ihre Erfahrungen und Talente ehrenamtlich bei uns einsetzen. Werden Sie Teil eines Teams in Ihrer Stadt.
Flüchtlingscamp Za'atari: Vom Zeltlager zur Stadt
Drohnenbilder zeigen, wie das Flüchtlingscamp Za'atari zur viertgrößten "Stadt" Jordaniens gewachsen ist.