UNICEF hilft Flüchtlingskindern

Endlich wieder Kind sein und an einem sicheren Ort spielen und lernen dürfen – für Flüchtlingskinder ist das nicht selbstverständlich. UNICEF leistet Nothilfe und psychosoziale Betreuung in kinderfreundlichen Zonen - wie hier in diesem Kinderzelt in Peshkhabour an der syrisch-irakischen Grenze. So finden Flüchtlingskinder wieder Halt und Hoffnung.

Noch nie waren weltweit so viele Kinder auf der Flucht. Kriege und Katastrophen, Hunger, Wassermangel und Armut zwingen Millionen Familien, ihr Zuhause zu verlassen und in eine ungewisse Zukunft fern der Heimat zu fliehen – oft auf lebensgefährlichen Wegen. UNICEF ist für die Mädchen und Jungen da und gibt ihnen eine Perspektive – in Syrien, Südsudan, der Ukraine und vielen anderen Ländern der Erde.

UNICEF-Projekte Flüchtlingskinder

Ihre Spende für Flüchtlingskinder bei UNICEF

Ihre Spende für UNICEF kommt an und hilft den Kindern direkt vor Ort. Sie legen dabei individuell fest, ob Sie als UNICEF-Pate mit einem monatlichen Geldbetrag helfen möchten oder ob Sie uns eine einmalige Spende zukommen lassen.

Genauso bestimmen Sie persönlich auch den Spendenzweck. Für jedes von uns unterstützte Projekt haben wir jeweils ein eigenes Spendenkonto eingerichtet. Wenn Ihnen ein ganz bestimmtes UNICEF-Projekt besonders am Herzen liegt, können Sie dieses mit Ihrer zweckgebundenen Spende ganz gezielt unterstützen. Sie können aber auch ganz einfach uns die Entscheidung überlassen, wie und in welchem Land wir Ihre Spende einsetzen. Dank einer solchen zweckungebundenen Spende bringen wir unsere Hilfe dann genau dorthin, wo die Kinder sie aktuell am dringendsten brauchen.

Übrigens: Ihre Spende können Sie steuerlich geltend machen. Bei einem Jahresspendenbetrag von mindestens 25 Euro bekommen Sie von uns im Februar des Folgejahres automatisch eine Spendenbescheinigung.

Weitere Informationen zum Einsatz Ihrer Spende.

Lesetipps zum Thema Flüchtlingskinder
Flüchtlingscamp Za'atari in Jordanien, Luftbild
Flüchtlingscamp Za'atari: Vom Zeltlager zur Stadt

Seit seiner Gründung 2012 ist das Flüchtlingscamp Za'atari zur viertgrößten "Stadt" Jordaniens gewachsen. Wir haben eine Drohne darüber fliegen lassen und Bilder aus den letzten Jahren verglichen.

Sehen Sie selbst