Fernando Moleres, Spanien

Sierra Leone: Gnadenlose Justiz


In den hier gezeigten Gemäuern erfuhr der spanischer Fotograf Fernando Moleres von einer nicht existierenden Rechtssprechung und sah eine menschenverachtende Inhaftierung: Central Prison, umgangssprachlich Pademba Road Prison genannt, in der Hauptstadt Freetown von Sierra Leone. Das Gefängnis wurde für 300 Gefangene gebaut, hinter Gittern befinden sich zurzeit mehr als 1100 Inhaftierte, viele davon minderjährig.

Jugendliche wie Lebbise* , 16 Jahre alt, verurteilt ohne Prozess zu drei Jahren Gefängnis, weil er angeblich 100 000 Leones (25 Euro) gestohlen haben soll. Hilmani* , 17 Jahre alt, verurteilt ohne Prozess, weil er angeblich den Motorroller seines Onkels gestohlen haben soll. Manyu* , 17 Jahre alt, verurteilt ohne Prozess zu drei Jahren Gefängnis, weil er angeblich zwei Schafe gestohlen haben soll. Er starb im Gefängnis im Frühjahr 2010.

Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 1 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 2 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 3 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 4 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 5 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 6 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 7 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 8 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 9 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 10 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 11 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 12 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 13 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 14 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 15 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf
Sierra Leone: Gnadenlose Justiz
Bild 16 von 16 © Fernando Moleres/Freier Fotograf

Unzählig und unsäglich ist das Los derjenigen, die unter diesen Umständen vegetieren müssen. Betten, Matratzen und sanitäre Einrichtungen stehen nicht zur Verfügung. Es gibt keine Strom- oder Wasserversorgung. Kaum Nahrung. Vielfach wissen die Verwandten nichts über den Verbleib der Verurteilten. Fernando Moleres fotografierte mit seinen Bildern gegen das Vergessen dieser prozesslos Verurteilten an.

* Name geändert

Biografie: Fernando Moleres


Prizes and Grants

  • Mother Jones Grant , 1994. Los Angeles, USA.
  • International Prize “Juan Carlos King of Spain”, 1995.Spain
  • Erna and Victor Hasselblad Foundation Grant , 1996. Sweden.
  • Finalist Eugene Smith Prize, 1997. New York, USA.
  • World Press Photo 1998, “ Children at work” daily life series.
  • W. Eugene Smith Prize ( 2ª prize) 1999. New York.
  • World Press Photo 2002 , Burning Man in Art , series.
  • Revela International Award 2009, Spain.
  • Honorable Mention Philantropy award. 2010
  • Honorable mention Gijon international Prize

Exhibitions

  • Geneva - Internacional Labour Organización (I.L.O), 1998. Children at Work - During The Global March against Child labour .
  • Milán GRAZIA NERI. 03-12 – 99 a 15-01-2000 Children at Work
  • PHOTOESPAÑA 2000. Children at Work
  • VISA POUR L´IMAGE 2000, Perpignan, . Children at Work 
  • Expo Photo Month Krakow Polond June 2008 Children at work
  • Visa pour l´image. Screening 2010 Juvenile in african prisons

Books

  • “ INFANCIA ROBADA “ published by LUNWERG (Spanish)
  • "ENFANCE VOLËE" published by ACTE SUD (French)
  • “Il GIOCO RUBATO” published by PELITI (Italian)
  • "GESTOHLENE KINDHEIT" published by BRAUS (German)
  • "STOLEN CHILHOOD" published by O.I.T (English)
  • "LET THE CHILDREN PLAY“ published by Niggli Laureus Foundation
  • "Images de la foi", "Uomini di Dio", “Lives of Devotion” published by Rizzoli International

Teasersammlung-Startseite-Foto-des-Jahres-2009

2. Platz: Majid Saeedi – Die bitteren Folgen von Bürgerkriegen
Der iranische Fotograf Majid Saeedi zeigt uns die Selbstverständlichkeit und das große Mitgefühl, mit denen die von Amputationen betroffenen Kinder miteinander umgehen. Ebenso hielt Majid Saeedi die spielerische Leichtigkeit, mit der unversehrte Kinder die „Körper-Ersatzteile“ handhaben, fest.
3. Platz: GMB Akash – Das älteste Gewerbe der Welt zerstört das Leben von jungen Mädchen
Von der Notlage oft blutjunger Prostituierter berichtet der in Bangladesch lebende Fotograf Akash und zeigt uns die ausweglose Situation dieser Mädchen. Sie nehmen oft täglich und über Jahre hinweg ein Steroid ein, um wohlgenährt zu wirken.
Ehrenvolle Erwähnungen
Neben den ersten drei Plätzen zeichnete die unabhängige Expertenjury sieben Fotografen mit Ehrenvollen Erwähnungen aus. Die Reportagen zeigen Kinder aus Tansania, Somalia, Deutschland,Sierra Leone, Bangladesch, Uganda und den USA.