Pressemitteilung

GEORG GRAF WALDERSEE NEUER VORSITZENDER VON UNICEF DEUTSCHLAND

Berlin, 22. Juni 2018

GROSSE SPENDENBEREITSCHAFT IN DEUTSCHLAND

Georg Graf Waldersee folgt nach zehn Jahren Dr. Jürgen Heraeus als ehrenamtlicher Vorsitzender des Deutschen Komitees für UNICEF. In seiner konstituierenden Sitzung wählte der neue Vorstand Graf Waldersee heute zum Vorsitzenden. Zu seinen Stellvertretern bestimmte der Vorstand Claudia Graus und Peter-Matthias Gaede.

Vorstand von UNICEF Deutschland

Der UNICEF-Vorstand (v. l. n. r.): Dr. Johannes Meier, Hildegard Müller, Dr. Jochen Gutbrod, Claudia Graus, Georg Graf Waldersee (Vorsitzender), Dagmar G. Wöhrl, Peter-Matthias Gaede, Daniela Schadt, Heidi Wurster, Christine Langen.
© UNICEF/DT2018-60453/Maurice Ressel

Zuvor wurden in der heutigen Mitgliederversammlung von UNICEF Deutschland in Berlin vier neue Mitglieder in den Vorstand gewählt: die Journalistin und ehemalige First Lady Daniela Schadt, der Unternehmer Dr. Jochen Gutbrod, der Manager und Gründer Dr. Johannes Meier und die Parlamentarische Staatssekretärin a.D. Dagmar Wöhrl.

Im Vorstand bestätigt wurden der Journalist und ehemalige Chefredakteur des Magazins GEO, Peter-Matthias Gaede sowie die Staatsministerin a.D. und Mitglied des Vorstandes der innogy SE, Hildegard Müller. Nach zehn Jahren beendeten Dr. Jürgen Heraeus als Vorsitzender, Ekin Deligöz, Ann Kathrin Linsenhoff und Anne Lütkes satzungsgemäß ihre Vorstandsarbeit.

„Angesichts rasanter globaler Veränderungen und wachsender Unsicherheiten steht UNICEF vor neuen und großen Herausforderungen“, sagte Graf Waldersee in Berlin. „Armut, Instabilität und Konflikte drohen in vielen Ländern Fortschritte für Kinder und Jugendliche wieder zunichte zu machen. In einer Zeit weltpolitischer Unordnung tritt UNICEF für Dialog und Zusammenarbeit ein, um benachteiligten Kindern Chancen und Perspektiven zu geben. Hierfür möchte ich um eine breite Unterstützung werben.“

Graf Waldersee würdigte die erfolgreiche Arbeit von Dr. Heraeus und der ausscheidenden Vorstandsmitglieder in den vergangenen zehn Jahren: „Sie alle haben mit großer Kompetenz, Leidenschaft und Augenmaß ihre Erfahrungen und Perspektiven eingebracht. Sie haben UNICEF überzeugend und glaubwürdig vertreten und die Hilfsbereitschaft für Kinder in Not nachhaltig gestärkt. Dafür danke ich persönlich und im Namen des Komitees sowie der ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter!“

Dem ehrenamtlichen Vorstand von UNICEF Deutschland gehören an:

  • Georg Graf Waldersee, Hamburg (Vorsitzender)
  • Peter-Matthias Gaede, Hamburg (Stellvertretender Vorsitzender)
  • Claudia Graus, München (Stellvertretende Vorsitzende)
  • Dr. Jochen Gutbrod, Potsdam (Schatzmeister)
  • Christine Langen, Lörrach
  • Dr. Johannes Meier, Gütersloh
  • Hildegard Müller, Düsseldorf
  • Daniela Schadt, Berlin
  • Dagmar G. Wöhrl, Nürnberg
  • Heidi Wurster, Augsburg

Zur Person des neuen UNICEF-Vorsitzenden

Georg Graf Waldersee, (63), war über viele Jahre Mitglied in den internationalen Führungsgremien von Arthur Andersen und EY (früher Ernst & Young) und ist heute Chairman des Boards der deutschen Organisation von EY und Aufsichtsrat verschiedener anderer Unternehmen.

Georg Graf Waldersee, Vorstandsvorsitzender UNICEF Deutschland

© UNICEF/Maurice Ressel

  

Seit 2016 arbeitet Graf Waldersee im ehrenamtlichen Vorstand von UNICEF Deutschland. Er bringt seine Erfahrungen in der Führung und Beratung großer internationaler Unternehmen und Organisationseinheiten ein und kann dabei auf ein breites Netzwerk zurückgreifen. In einer Zeit schwerwiegender Krisen und wachsender politischer Unsicherheit auf der Welt möchte er die multilaterale Zusammenarbeit bei der Lösung globaler Probleme und das zivilgesellschaftliche Engagement für Kinder und ihre Rechte stärken.

Georg Graf Waldersee ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Er lebt in Hamburg und Berlin. 

UNICEF-GESCHÄFTSBERICHT 2017

Das Deutsche Komitee für UNICEF hat im Jahr 2017 Einnahmen in Höhe von rund 112,66 Millionen Euro erzielt. Die Einnahmen in 2017 lagen über denen des Vorjahrs (108,67 Millionen Euro). Zu diesem guten Ergebnis haben über 450.000 aktive Spenderinnen und Spender in Deutschland beigetragen. Besonders wichtig sind die regelmäßigen Beiträge aus mehr als 250.000 UNICEF-Patenschaften. Sie machen es möglich, dass UNICEF Kindern in Notsituationen flexibel und verlässlich helfen kann.

UNICEF Deutschland war damit eine der bedeutendsten Stützen der weltweiten Arbeit des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen. Dessen Programme in rund 150 Ländern tragen dazu bei, dass Kinder gesund aufwachsen, Zugang zu sauberem Wasser und ausreichender Nahrung haben, zur Schule gehen können und vor Missbrauch und Ausbeutung geschützt sind. In Kriegs- und Krisengebieten wie in Syrien, im Jemen, im Südsudan, Bangladesch und vielen anderen Ländern ermöglichen die Spenden aus Deutschland lebensrettende Hilfe.

Insgesamt konnten 83,52 Millionen Euro für die internationale Hilfe für Kinder bereitgestellt werden. 2,28 Millionen Euro wurden für die Kinderrechtsarbeit in Deutschland eingesetzt. Die Kosten in Deutschland für Verwaltung sowie Öffentlichkeitsarbeit und Werbung betrugen – gemäß den Kriterien des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) – 18,9 Prozent.

Den Geschäftsbericht 2017 und den ausführlichen Finanzbericht stehen zum Download zu Verfügung.

Rudi Tarneden

PRESSEKONTAKT

Rudi Tarneden
0221-93650-235
E-Mail: presse(at)unicef.de


Vorstand von UNICEF Deutschland

VORSTAND VON UNICEF DEUTSCHLAND

Der ehrenamtliche Vorstand von UNICEF Deutschland bestimmt die Geschäftsführung sowie Richtlinien und Organisationsstruktur des Vereins.

Erfahren Sie mehr