Somalia spenden gegen drohende Hungersnot: Ein unterernährtes somalisches Kind wird untersucht.

Helfen Sie Kindern in Somalia mit Ihrer Spende – Sie können so viel bewirken.

UNICEF hilft Kindern in Somalia

In einem Krankenhaus in Mogadischu, Somalia, wird der einjährige Moqadas von einem Arzt untersucht und gemessen. Moqadas ist schwer mangelernährt. Er braucht jetzt schnell Spezialnahrung, um wieder zu Kräften zu kommen und sich zu erholen.

Die Hungerkrise in Somalia hatte sich über Jahre immer weiter zugespitzt. Im Land herrscht die schlimmste Dürreperiode seit Jahrzehnten, denn mehrere Jahre in Folge ist die Regenzeit nahezu komplett ausgefallen. Mehrere Teile des Landes stehen kurz vor einer offiziellen Hungersnot. Für die Familien bedeutet dies einen ständigen Überlebenskampf.

So wie Moqadas geht es aktuell hunderttausenden anderen unterernährten somalischen Kindern. Wir von UNICEF helfen mit Spenden aus Deutschland, die Lebensbedingungen der Mädchen und Jungen zu verbessern. Wir sind als Hilfsorganisation vor Ort und behandeln die Hunger leidenden Kinder und schützen sie vor ansteckenden Krankheiten. Unterstützen Sie unsere humanitäre Arbeit und spenden Sie anlässlich der akuten Hungerkrise in Somalia.

UNICEF-Hilfsprojekte in Somalia

Hungerkrise in Afrika
Die Ernährungssituation etwa am Horn von Afrika ist verheerend. Es droht eine Hungersnot.
Somalia: Hungersnot verhindern – jetzt spenden
Hunger in Somalia: Kinder in Somalia sterben, weil sie nicht genug zu essen haben. Helfen Sie mit, die Mädchen und Jungen vor Hunger und Mangelernährung zu bewahren!
Weltweite Hungerkrise droht zu eskalieren
In vielen Ländern der Welt stehen wir vor einem nie dagewesenen Ausmaß an Hunger. Dürren, Kriege und die Corona-Pandemie haben den globalen Hunger massiv verschärft.
Somalia: Fließendes Wasser dank Solarpumpen
Gemeinsam mit UNICEF haben Familien in Somalia Solarpumpen installiert, um klares Wasser aus dem tiefen Erdboden zu holen.
Weltweit: Sauberes Wasser wirkt
Wasser bedeutet Leben. Denn nur mit sauberem Wasser können Kinder gesund bleiben und überleben. Wir versorgen Mädchen und Jungen in vielen Ländern mit Trinkwasser.
El Niño: Wiederkehrende Dürrezeiten in Afrika
Alle paar Jahre kommt es zu dem Wetter-Phänomen El Niño. Es kann zu extremer Trockenheit und Dürre führen und damit zu Hunger, der Kinderleben bedroht.

Ihre Spende zählt für Kinder in Somalia

Naturkatastrophen wie Dürren, aber auch Überschwemmungen, treten oft auf in Somalia und schwächen das ohnehin schon extrem instabile Land. So hat es in Somalia seit Jahren nicht mehr richtig geregnet. Flüsse und Seen sind ausgetrocknet, Ernten verdorrt, Tiere verdurstet. Viele Familien sind verzweifelt: Sie können sich weder Lebensmittel noch Trinkwasser leisten. Die Zahl der binnenvertriebenen Somalier*innen steigt, die innerhalb des Landes vor der Dürre fliehen – immer auf der Suche nach einem besseren Leben.

Mehrere Gebiete in Somalia stehen kurz vor einer offiziellen Hungersnot. Weitere Regionen stehen ebenfalls kurz davor. Ein jahrzehntelanger Bürgerkrieg und Krankheiten verschärfen diese Lage, die eigentlich kaum schlimmer sein könnte, noch zusätzlich. 

Die Kinder leiden am meisten und brauchen dringend unsere Hilfe. Mit Ihrer Spende stellen Sie sicher, dass wir von UNICEF die Kinder trotz der großen Not mit Essen und Wasser versorgen und vor Krankheiten schützen können.

Somalia spenden gegen drohende Hungersnot: Ein Baby bekommt Erdnusspaste.

Der kleine Hassan wird in einem Ernährungszentrum von UNICEF untersucht. Seine Mutter bekommt lebensrettende Erdnusspaste für zu Hause mit – und viele Tipps für eine gesunde Ernährung. 

© UNICEF/UN0199875/Rich

Helfen Sie Mädchen und Jungen in Somalia mit Ihrer Spende

Unterstützen Sie den UNICEF-Nothilfeeinsatz vor Ort und helfen Sie mit, kranke und mangelernährte Kinder zu retten!

UNICEF in Somalia: Hungersnot verhindern

Rechtzeitige Hilfe für die Bevölkerung ist bei einer drohenden Hungersnot entscheidend – deshalb haben wir von UNICEF als Hilfsorganisation in Somalia Lager mit Hilfsgütern aufgebaut und unterstützen bestehende Einrichtungen wie Krankenhäuser oder einfache Ernährungszentren. Somalische Kinder werden auf Zeichen von Mangelernährung untersucht und im Ernstfall mit lebensrettender Zusatznahrung wie Erdnusspaste und Spezialmilch schnell wieder zu Kräften gebracht. Auch schwangere Frauen werden mit lebenswichtigen Spurenelementen und Vitaminen versorgt und zu Themen wie Hygiene und gesunder Ernährung beraten.

Mobile Teams gehen in abgelegene Regionen, um Kinder vor Mangelernährung zu schützen und betroffene Kinder zu behandeln. UNICEF impft Kinder auch gegen gefährliche Krankheiten wie Masern oder Polio und sorgt dafür, dass Mädchen und Jungen in entlegenen Gebieten medizinische Hilfe erhalten.

Somalia spenden gegen Wassermangel: Ein somalisches Mädchen kühlt sich in der Hitze ab.

Wiederkehrende Dürreperioden, Wassermangel, Armut und Bürgerkrieg: Die Ursachen für die Hungerkrise in Somalia sind vielfältig. UNICEF hilft mit sauberem Trinkwasser und anderen Hilfsgütern.

© UNICEF/UN0316287/Knowles-Coursin

Lesetipps zu Somalia

Blog
Meinung: Wir dürfen nicht zulassen, dass noch mehr Kinder sterben
Einige Gebiete in Somalia steuern auf eine katastrophale Hungersnot zu. Mehr als einer halben Million Kindern droht der Hungertod. Sie brauchen jetzt unsere Hilfe. Ein Kommentar von Christian Schneider, Geschäftsführer bei UNICEF Deutschland, zur Situation der Kinder in Somalia.

Blog
Hungersnot, Ernährungskrise, Mangelernährung – Was ist das?
In Ländern wie Äthiopien, Afghanistan oder Jemen hungern Hunderttausende Menschen. In Teilen Somalias droht derzeit eine Hungersnot. Bilder von ausgemergelten Kindern sind immer wieder in den Nachrichten. Warum gibt es immer noch Hunger auf der Welt und wann spricht man von einer Hungersnot? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Blog
Foto-Reportage: Die verheerenden Folgen der Dürre für Kinder am Horn von Afrika
Am Horn von Afrika herrscht derzeit die schlimmste Dürre seit 40 Jahren. Große Teile des Viehbestands und der Ernten werden vernichtet, Brunnen versiegen und Menschen kämpfen ums nackte Überleben. Unsere Foto-Reportage zeigt die verheerenden Folgen der Dürre für Kinder.

So können Sie auch helfen

Werden Sie UNICEF-Pate/UNICEF-Patin
Als UNICEF-Pate/UNICEF-Patin machen Sie verlässliche Hilfe zu jeder Zeit möglich. Dank Ihrer regelmäßigen Spende können wir auch bei Katastrophen oder in Kriegsgebieten für Kinder da sein.
Engagieren Sie sich ehrenamtlich
Sie wollten schon immer mittendrin sein und direkt helfen? Wir suchen Menschen, die ihre Erfahrungen und Talente ehrenamtlich bei uns einsetzen. Werden Sie Teil eines Teams in Ihrer Stadt.