UNICEF kümmert sich um sauberes Trinkwasser für Kinder.

Sauberes Wasser: So helfen wir Kindern weltweit

Wasser wirkt und rettet Leben

Schmutziges Trinkwasser ist lebensgefährlich: In vielen Regionen der Erde ist es eine der Haupt-Todesursachen bei Kindern unter fünf Jahren. In verschmutztem Wasser lauern oft tödliche Krankheitserreger. Die Mädchen und Jungen brauchen sauberes Trinkwasser, um zu überleben und gesund zu bleiben.

Unsere Lösung: Wir versorgen in vielen Ländern dieser Welt Kinder und Familien mit Trinkwasser. Wir bauen auch Brunnen, reparieren Wasserleitungen, liefern Wasser in großen Tanks in wasserarme Regionen und klären über Hygiene auf. Den Kindern zeigen wir, wie sie sich die Hände mit Seife waschen und sich so vor Krankheiten schützen können.

Für unsere weltweiten Wasser-Projekte brauchen wir weiterhin Ihre Hilfe!

Weltwassertag 2019: Aminas zweijährige Enkelin Sham trinkt Wasser.
Bild 1 von 3

Sham aus Syrien lebt mit ihrer Familie in einem großen Flüchtlingslager in Jordanien. Dank eines neuen Wassernetzes gibt es dort mittlerweile für die meisten Familien fließendes Wasser.

© UNICEF/UN0280208/Herwig
Wasser wirkt: Ein Mädchen trinkt Wasser am Brunnen
Bild 2 von 3

Wasser bedeutet Leben! Eine von UNICEF neu installierte Wasserpumpe bringt das Wasser jetzt direkt in das Dorf dieses Mädchens in Pakistan.

© UNICEF/UNI.DT2014-17438/Asad Zaidi
Philippinen: Kinder waschen ihre Hände
Bild 3 von 3

Hygiene ist wichtig: Beim Händewaschen sollen die Kinder zweimal das Lied "Happy Birthday" singen. "Das ist genau die Länge, die man zum gründlichen Händewaschen benötigt", erklärt ihnen eine Lehrerin.

© UNICEF/Claudia Berger

Wasserholen statt Schule? 

Wenn wir hier in Deutschland aufwachen, ist Aysha aus Äthiopien schon längst unterwegs: Die 13-Jährige startet morgens um 6:30 – nicht zur Schule, sondern zur Wasserstelle. Ihr Weg ist lang und beschwerlich: Acht Stunden braucht sie insgesamt, um für sich und die ganze Familie Wasser vom weit entfernten Fluss zu holen. Kostbare Zeit, die ihr fehlt, um zu lernen und zu spielen.

Mit unseren Wasser-Projekten unterstützen wir Kinder wie Aysha. Wir bringen das Wasser dort hin, wo die Familien es leicht erreichen können. Dafür bauen und bohren wir Brunnen, verlegen Wasserleitungen und liefern sicheres Trinkwasser an zentrale Orte. Dadurch haben die Kinder wieder Zeit, zur Schule zu gehen.

So hilft Ihre Spende für sauberes Wasser

Noch immer gibt es Millionen Kinder, die kein sauberes Trinkwasser haben. Für unsere Wasser-Projekte brauchen wir daher Ihre Unterstützung: Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende mit, alle Kinder dieser Welt mit Wasser zu versorgen. Denn jedes Kind hat das Recht auf sicheres Wasser. 

Erfolgreich: Unsere "Wasser wirkt"-Kampagne

Mit unserer Kampagne "Wasser wirkt" hatten wir uns ein großes Ziel gesetzt: 500.000 Kinder in sechs Ländern dauerhaft mit überlebenswichtigem Trinkwasser, einfachen Toiletten-Anlagen und Hygiene-Aufklärung zu versorgen. Und da uns viele großartige Spender aus Deutschland unterstützt haben, haben wir dieses Ziel gemeinsam erreicht. Herzlichen Dank an jeden von Ihnen, der zu diesem tollen Erfolg beigetragen hat!

Erfahren Sie in unserer Fotogalerie, was UNICEF in den Projektländern mit Ihrer Hilfe umgesetzt hat: 

Äthiopien: Frauen und ihre Kinder füllen Wasser aus einem Sammeltank in Kanister ab © UNICEF/NYHQ2011-1567/Lemma
Bild 1 von 6

Äthiopien ist eines der trockensten Länder der Erde. UNICEF hat dort Tiefbrunnen mit einer Tiefe von fast 150 Metern gebaut. Über Rohrleitungssysteme fließt nun sicheres Trinkwasser.
Mehr zu den "Wasser wirkt"-Projekten in Äthiopien

© UNICEF/NYHQ2011-1567/Lemma
Bangladesch: Händewaschen
Bild 2 von 6

In Bangladesch hilft UNICEF, Kinder vor Arsenverseuchung zu schützen. Wir haben auch hier Tiefbrunnen gebaut, Schulen erhielten neue Latrinen und fließend Wasser. In den Schulen lernten die Kinder wichtige Hygieneregeln wie regelmäßiges Händewaschen.
Mehr zu den "Wasser wirkt"-Projekten in Bangladesch

© UNICEF/BANA2012-00146/Haque
Kambodscha: Ein Mädchen holt Wasser an einer Pumpe © UNICEF/CBDA2008-00021/Noorani
Bild 3 von 6

In Kambodscha sind ebenfalls Brunnen mit Arsen verseucht. UNICEF hat deshalb Schulen mit umweltfreundlichen Latrinen und Waschgelegenheiten ausgestattet und Kinder im Unterricht aufgeklärt, wie sie sich vor Krankheiten schützen können.
Mehr zu den "Wasser wirkt"-Projekten in Kambodscha

© UNICEF/CBDA2008-00021/Noorani
Ein Mädchen trinkt Wasser © UNICEF/ZAMA2011-0238/Nesbitt
Bild 4 von 6

Sambia ist von Dürreperioden, aber auch extremen Überschwemmungen betroffen. UNICEF hat neue Brunnen für sicheres Trinkwasser gebaut. Wir mobilisieren außerdem auch Jugendliche, auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. Mehr zu den "Wasser wirkt"-Projekten in Sambia

© UNICEF/ZAMA2011-0238/Nesbitt
Somalia: Ein Mädchen trinkt Wassser aus einem Becher
Bild 5 von 6

Somalia ist besonders von regelmäßigen extremen Dürren betroffen. Um eine nachhaltige Versorgung mit Trinkwasser sicherzustellen, hat UNICEF solarbetriebene Wasseraufbereitungsanlagen gebaut und damit den Zugang zu sauberem Trinkwasser sichergestellt. Mehr zu den "Wasser wirkt"-Projekten in Somalia

© UNICEF/NYHQ2011-1203/Holt
Südsudan: Kinder füllen ihre Flaschen an einer Wasserpumpe auf © UNICEF/NYHQ2006-0481/Furrer
Bild 6 von 6

In Südsudan hat UNICEF geholfen, Kinder vor einer Infektion mit dem gefährlichen Guineawurm zu schützen. Dazu wurden Brunnen für sicheres Trinkwasser gebaut oder repariert. Mehr zu den "Wasser wirkt"-Projekten in Südsudan

© UNICEF/NYHQ2006-0481/Furrer

Nach knapp drei Jahren konnten wir die "Wasser wirkt"-Kampagne abschließen. Schauen Sie sich in unserem Video an, welchen Unterschied "Wasser wirkt" ganz konkret in den einzelnen Ländern macht.

Unterstützen Sie unsere Wasser-Projekte

Auch wenn die "Wasser wirkt"-Kampagne beendet ist: Unsere Wasser-Projekte in verschiedenen Ländern dieser Erde laufen natürlich unverändert weiter. Jedes Mädchen und jeder Junge dieser Welt sollte Zugang zu sicherem Wasser haben. Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, noch mehr Brunnen für Kinder zu bauen, sie mit Wasser zu beliefern und ihnen beizubringen, gut auf Hygiene zu achten. Bitte unterstützen Sie unsere Wasser-Projekte!