UNICEF kümmert sich um sauberes Trinkwasser für Kinder.

Sauberes Wasser: So helfen wir Kindern weltweit

Wasser wirkt und rettet Leben

Schmutziges Trinkwasser ist lebensgefährlich: In vielen Regionen der Erde ist es eine der Haupt-Todesursachen bei Kindern unter fünf Jahren. In verschmutztem Wasser lauern oft tödliche Krankheitserreger. Noch immer gibt es Millionen Kinder, die kein sauberes Trinkwasser haben. Die Mädchen und Jungen brauchen unbedingt sicheres Wasser, um zu überleben und gesund zu bleiben.

2,2 Mrd.
ohne sauberes Wasser

Weit über 2 Milliarden Menschen weltweit haben keinen regelmäßigen Zugang zu sauberem Wasser.

Extreme
Wasserunsicherheit

Rund 450 Millionen Kinder leben in Gebieten mit hoher oder extrem hoher Wasserunsicherheit.

69 %
Schulen mit Trinkwasser

2019 hatten nur etwa 69 % der Schulen weltweit grundlegenden Zugang zu Trinkwasser.

Unsere Lösung: Wir versorgen in vielen Ländern dieser Welt Kinder und Familien mit Trinkwasser.

Wir bauen auch Brunnen, reparieren Wasserleitungen, liefern Wasser in großen Tanks in wasserarme Regionen und klären über Hygiene auf. Den Kindern zeigen wir, wie sie sich die Hände mit Seife waschen und sich so vor Krankheiten schützen können.

Für unsere weltweiten Wasser-Projekte brauchen wir weiterhin Ihre Hilfe!

Syrien: Sauberes Trinkwasser für Flüchtlingskinder.

Sauberes Wasser gehört zu unserer Grundversorgung. Jedes Kind weltweit hat ein Recht darauf.

© UNICEF/UKLA2012-00944/Schermbrucker
Aysha ist mit ihrem Kamel auf dem Weg zum Wasserholen


Wasserholen statt Schule?

Aysha aus Äthiopien

Wenn wir hier in Deutschland aufwachen, ist Aysha aus Äthiopien schon längst unterwegs: Die 13-Jährige startet morgens um 6:30 Uhr – nicht zur Schule, sondern zur Wasserstelle.

Ihr Weg ist lang und beschwerlich: Acht Stunden braucht sie insgesamt, um für sich und die ganze Familie Wasser vom weit entfernten Fluss zu holen. Kostbare Zeit, die ihr fehlt, um zu lernen und zu spielen.

So hilft Ihre Spende für sauberes Wasser

Mit unseren Wasser-Projekten unterstützen wir Kinder wie Aysha. Wir bringen das Wasser dorthin, wo die Familien es leicht erreichen können. Die Kinder haben dann wieder mehr Zeit, um zur Schule zu gehen.

Das tun wir, damit Kinder sauberes Trinkwasser haben:

  • In vielen Ländern bauen wir Wasserstellen und bohren Brunnen.
  • Wir verlegen neue Wasserleitungen oder reparieren bestehende Wassersysteme.
  • In manchen Regionen liefern wir sicheres Trinkwasser an zentrale Orte, zum Beispiel in großen Lastwagen oder in Wassertanks.
  • Wir klären auch über Hygiene auf und zeigen den Kindern, wie sie sich richtig die Hände waschen können.

Jedes Mädchen und jeder Junge hat das Recht auf sicheres Wasser und sollte einfachen Zugang zu Wasser direkt in seiner Nähe haben. Bitte unterstützen Sie unsere Wasser-Projekte mit Ihrer Spende!

Weltwassertag 2019: Aminas zweijährige Enkelin Sham trinkt Wasser.
Bild 1 von 3

Sham aus Syrien lebt mit ihrer Familie in einem großen Flüchtlingslager in Jordanien. Dank eines neuen Wassernetzes gibt es dort mittlerweile für die meisten Familien fließendes Wasser.

© UNICEF/UN0280208/Herwig
Wasser wirkt: Ein Mädchen trinkt Wasser am Brunnen
Bild 2 von 3

Wasser bedeutet Leben! Eine von UNICEF neu installierte Wasserpumpe bringt das Wasser jetzt direkt in das Dorf dieses Mädchens in Pakistan.

© UNICEF/UNI.DT2014-17438/Asad Zaidi
Philippinen: Kinder waschen ihre Hände
Bild 3 von 3

Hygiene ist wichtig: Beim Händewaschen sollen die Kinder zweimal das Lied "Happy Birthday" singen. "Das ist genau die Länge, die man zum gründlichen Händewaschen benötigt", erklärt ihnen eine Lehrerin.

© UNICEF/Claudia Berger