Kambodscha: Mönche bieten Kindern Schutz

KAMBODSCHA: MÖNCHE BIETEN KINDERN SCHUTZ

HELFEN SIE MIT, KINDER VOR AUSBEUTUNG ZU RETTEN

Räucherstäbchen verbreiten ihren Duft, die Kinder sitzen auf Bastmatten und beten, blicken dabei auf die grünen Gärten der Pagoden. Es ist ein Ort der Ruhe und des Friedens. Ein Ort, an dem die Kinder vergessen können. In der Raksmey Chey Mongkul Pagode in Santuk, Kambodscha, betreuen buddhistische Mönche Mädchen und Jungen, die jeden Tag viel durchmachen müssen. Sie haben beispielsweise gewalttätige Eltern, sind gezwungen, sich in den Straßen zu prostituieren oder hungern. Beim gemeinsamen Gebet und in Gesprächen mit den Mönchen können sie ihre Alltagssorgen loswerden und sich austauschen. Sie bekommen auch etwas zu essen und zu trinken.

Kein leichtes Kinderleben in Kambodscha

1,6 Millionen Kinder in Kambodscha werden ausgebeutet wie Sklaven, schuften wie Erwachsene und werden krank, weil ihre Eltern nicht ausreichend für sie sorgen können. Kinderarmut und Kinderarbeit sind allgegenwärtige Probleme auf den Straßen und in den Dörfern. Damit auf sich gestellte und hilflose Kinder aufgefangen werden, arbeitet UNICEF gemeinsam mit Spendern und Partnern wie der buddhistischen Initiative „Buddhist Leadership“.

Denn Armut ist der Anfang allen Übels. Wenn Mütter und Väter keine Arbeit finden, haben die Familien kein Geld. Viele Jungen und Mädchen wohnen daher bei ihren Großeltern oder auf der Straße und gehen nicht zur Schule. Kinder, die mit ihren kleinen Geschwistern am Straßenrand bis spät abends alleine Ware verkaufen, sind ein häufiges Bild in Kambodscha. Dort sind sie völlig schutzlos und leichte Opfer für Menschenhändler und Zuhälter. Die Gefahr, sich an AIDS zu infizieren lauert überall.

Mit Ihrer Spende schützt UNICEF Waisen und versklavte Kinder

20 HIV-Schnelltests
Schulung für Sozialarbeiter, armen Familien zu helfen
Betreuung für eine ehemalige Kinderprostituierte

In Kambodscha gibt es für UNICEF viel zu tun

Gemeinsam mit Ihnen schützen wir die Kinder in Kambodscha:

Sichere Anlaufstellen für schutzlose Kinder
Bis 2015 wollen wir 15.000 Straßenkindern und ehemaligen Prostituierten helfen, sich ein eigenes, sicheres Leben aufzubauen. Dafür unterstützt UNICEF Einrichtungen, in denen Mädchen und Jungen medizinisch versorgt werden, Lesen und Schreiben lernen oder eine Berufsausbildung machen können.

Kinderschutz-Netzwerke in der Gesellschaft verankern
Wir fördern Netzwerke, die Alarm schlagen, wenn Kinder bedroht sind, etwa, wenn ihre Eltern gewalttätig sind oder die Mädchen und Jungen plötzlich verschwinden. Mit Info-Material klären wir Familien über die Tricks der Menschenhändler auf. Zusätzlich lernen 10.000 Sozialarbeiter, Polizisten, Lehrer und Mitarbeiter von Behörden, Kinder besser zu schützen. Gemeinsam mit der Regierung arbeiten wir an Gesetzen zum Schutz von Kindern, z.B. gegen Menschenhandel.

Kindern und Jugendlichen mit HIV/Aids helfen
Wir klären auf, sorgen dafür, dass Menschen sich testen lassen. Organisationen, die HIV-Kranken und Aids-Waisen helfen, werden wir weiter unterstützen, z. B. die „Buddhist Leadership Initiative“

MEHR ZUM THEMA

Straßenkinder in Äthiopien: Krudell beim Malen im Kinderzentrum.

Äthiopien: Nie mehr allein und schutzlos auf der Straße

Essen, spielen, lernen und sich sicher fühlen – UNICEF richtet Anlaufstellen für Straßenkinder ein und bietet Ihnen eine Perspektive. Weiterlesen


UNICEF hilft Kinder in Guatemala

Hoffnung für Maria aus Guatemala

Die 13-jährige Maria lebt in einem Kinderschutzzentrum, das von UNICEF unterstützt wird. An ihr Zuhause denkt sie ungern zurück: Ihr Stiefvater verprügelte sie und ihre Geschwister. Weiterlesen


Kindersoldaten: Zweite Chance für Kinder im Südsudan

Südsudan: Zweite Chance für Kindersoldaten

UNICEF hat mit Hilfe Ihrer Spenden Übergangsheime für freigelassene Kriegskinder eingerichtet. Hunderte ehemalige Kindersoldaten haben hier schon Hilfe erhalten. Weiterlesen



Weltweit helfen und UNICEF-Projekte unterstützen

WELTWEIT HELFEN

UNICEF hilft Kindern in rund 150 Ländern. Entdecken Sie, wo Kinder Ihre Hilfe brauchen. Lesen Sie mehr über die Projekte von UNICEF.

Weltweit helfen

UNICEF-Pate werden und dauerhaft spenden

WERDEN SIE UNICEF-PATE

Als UNICEF-Pate machen Sie verlässliche Hilfe möglich. Mit Ihrer monatlichen Spende hat unsere gemeinsame Hilfe eine große Wirkung.

UNICEF-Pate werden