UNICEF schützt Kinder vor Malaria

Von Malaria sind Kinder in Afrika weltweit am meisten bedroht. Diese Kinder schützen sich mit einem von UNICEF ausgegebenen Moskitonetz. Prävention ist der wirksamste Schutz vor der Tropenkrankheit Malaria, die von Mücken übertragen wird. UNICEF ist führend bei der Beschaffung der lebensrettenden, mit Insektenschutzmittel imprägnierten Netze.

Malaria ist in Entwicklungsländern eine der häufigsten Todesursachen für Kinder. Bis heute gibt es keinen Impfstoff gegen die lebensgefährliche Krankheit. Dazu kommt, dass der Malaria-Erreger sehr anpassungsfähig ist und schnell Resistenzen entwickelt. Durch die Verteilung von Millionen Moskitonetzen und wirksamen Medikamenten gegen Malaria rettet UNICEF tagtäglich Kinderleben.

UNICEF-Projekte Malaria

Medizinsche Hilfe: UNICEF-Mitarbeiterin untersucht Jungen
Medizinische Hilfe

UNICEF bringt medizinische Hilfe in jeden Winkel der Erde und hilft, die Gesundheitsversorgung in armen Ländern zu verbessern - auch unter schwierigsten Bedingungen.

Weiterlesen
Lesetipps zum Thema Malaria