UNICEF unterstützt Mütter

Diese Mutter aus Malawi freut sich, dass ihr Baby gesund ist. Für viele Mütter in armen Ländern sind Schwangerschaft und Geburt lebensgefährlich. Armut, schlechte Ernährung, mangelhafte Gesundheitsversorgung und unhygienische Bedingungen gefährden das Leben der Frauen und die Entwicklung der Kinder. Neugeborene kommen oft schon untergewichtig zur Welt und haben so einen denkbar schlechten Start ins Leben.

UNICEF hilft Müttern in Entwicklungs- und Schwellenländern, ihre Kinder gesund zu entbinden, schult Hebammen und stattet Gesundheits- oder Geburtsstationen aus. Die Frauen lernen, gut für sich und ihre Kinder zu sorgen. In vielen Ländern unterstützt UNICEF auch die Initiative Babyfreundliche Krankenhäuser, in denen beispielsweise das Stillen gezielt gefördert wird.

UNICEF-Projekte Mütter

Lesetipps zum Thema Mütter