© UNICEF/UN0517564/Pinto Amaral

Fotoreportagen

Essenszeit!

Was essen Kinder rund um die Welt am liebsten? Sie zeigen es Ihnen!

Mittwoch, 29.12.2021, 15:03 Uhr

von Laura Sandgathe  •  6 Kommentare

Die erste zerquetschte Banane. Der erste Möhrenbrei. Wenn Babys ihre ersten Bissen essen, ist das für Familien rund um die Welt ein großer Tag. Für die Kinder beginnt eine spannende Zeit voll neuer Geschmäcker und Gerüche. 

Doch wenn sie dann essen – was essen sie am liebsten? Das ist natürlich von Kind zu Kind ganz individuell. Und auch zwischen den Ländern und Regionen der Welt gibt es Unterschiede. Wir wollten es genauer wissen und haben Kinder und ihre Familien gefragt: Was esst ihr gern? Sehen Sie selbst!

Fotos: Essenszeit rund um die Welt

Elfenbeinküste: Ein Mädchen zeigt sein Lieblingsessen: Maniok, Thunfisch, Gemüse
© UNICEF/UN0516297/Diarassouba

Amandini ist sechs Jahre alt und lebt in Abidjan, einer Stadt in der Elfenbeinküste. Sie isst am liebsten Garba, ein Gericht, das aus Maniok-Grieß, frittiertem Thunfisch und Gemüse gemacht wird. "Sie liebt Garba, wie die meisten Kinder bei uns in der Nachbarschaft", sagt Amandinis Mutter. "Die Menschen hier wissen, wie wichtig es ist, sich gesund zu ernähren. Sie machen es so gut sie können, denn sie haben nicht viel Geld."

Elfenbeinküste: Ein Junge zeigt sein Lieblingsessen: Reis mit einer Sauce aus Kartoffelblättern
© UNICEF/UN0516290/Diarassouba

Diomande, 14 Jahre alt und ebenfalls aus Abidjan, hält seinen Teller hoch: Reis mit einer Sauce aus Kartoffelblättern. Noch lieber isst er Reis mit Erdnusssauce. Das ist sein Leibgericht, seit er acht Jahre alt war. 

Timor-Leste: Jayden isst Bananen und Papaya
© UNICEF/UN0517564/Pinto Amaral

Jayden (3) wohnt in Dili in Timor-Leste. Er isst gern Früchte wie Papaya, Bananen und Äpfel. 

Guatemala: Ein Mädchen zwischen ihren Lieblingsgerichten
© UNICEF/UN0515085/Volpe

Die fünfjährige Jessica Domingo isst vor ihrem Haus in Colotenango in Guatemala einen Apfel. Um sie herum stehen Teller mit Bohnen, Mais, Reis, Tomaten und Eiern. Und da liegt auch eine Tüte Incaparina. Das ist eine Mischung aus Mais- und Sojamehl, angereichert mit Vitaminen und Mineralien. Die Menschen in Guatemala essen es als eine Art Nahrungsergäzungsmittel. 

Uganda: Nakalema zeigt einen Teller mit ihrem Lieblingsessen
© UNICEF/UN0509184/Abdul

Nakalema (3) zeigt uns nicht nur ihr Lieblingsessen. Sie sitzt dabei auch auf ihrem Lieblingsstuhl zuhause in Uganda. Auf ihrem Teller sind Reis, Matooke (das ist zerquetschte Banane), Erdnussmus, verschiedene Blattgemüse, Avocado und Erbsen. 

Kirgisistan: Ariet isst am liebsten Wassermelone, Pfirsiche und Gurke
© UNICEF/UN0515246/Zhanibekov

Ariet (2) scheint sich zu freuen beim Anblick all seiner Lieblingsgerichte. Er wohnt in dem Dorf Kurshab in Kirgisistan und isst am liebsten Wassermelone, Pfirsiche und Gurken. Außerdem liebt er Manty, das sind Knödel, und Shorpo-Suppe, die aus gekochtem Fleisch und Gemüse besteht. 

Kirgisistan: Nurayim isst Porridge
© UNICEF/UN0516441/Zhanibekov

Guten Appetit! Die drei Jahre alte Nurayim lebt ebenfalls in Kurshab in Kirgisistan. Gerade isst sie eine Schüssel Porridge. Ihre Mutter sagt, die Familie tue ihr Bestes, ungesunde Lebensmittel zu vermeiden. Sie sind sehr froh, dass sie einen Garten haben, in dem sie Gemüse anbauen können. 

Nepal: Girisha zeigt ihr Lieblingsessen: Äpfel, Bananen, Jaulo
© UNICEF/UN0519449/Upadhayay

Mal probieren? Die dreijährige Girisha hält uns einen Löffel von ihrem Abendessen hin. Sie isst heute bei ihren Großeltern in Ratnanagar im Süden Nepals. Es gibt Bananen, Äpfel und einen Teller Jaulo. Das kennen Sie nicht? Es wird aus Reis und Linsen hergestellt. Ihre Mutter hat es für Girisha gemacht.

Bangladesch: Marium isst eine Tomate
© UNICEF/UN0517636/Mawa

Beherzt beißt Marium in eine Tomate. Das Mädchen ist zehn Monate alt und lebt in Dhaka, Bangladesch. Mariums Lieblingsessen ist Porridge. "Ich stille sie auch und gebe ihr andere Lebensmittel", sagt ihre Mutter. "Ich denke, mein Kind isst gesund. So wird sie nicht krank und wächst gesund auf. Außerdem ist gesundes Essen gut für ihr Gehirn!"

Gesunde Ernährung für eine gesunde Zukunft

Gesunde Lebensmittel sind nicht nur lecker, sie sind auch sehr wichtig für jedes Kind. Eine gute Ernährung ist die Grundlage für eine gesunde Zukunft, für ein starkes Immunsystem, einen gesunden Körper und ein fittes Gehirn.

Doch Millionen Kinder haben nicht die Möglichkeit, von einer gesunden Ernährung zu profitieren. Das hat unterschiedliche Gründe: Ihre Eltern sind arm und können sich Abwechslung auf dem Teller nicht leisten. Andernorts gibt es nicht genügend gesunde Lebensmittel zu kaufen. Hinzu kommt, dass einige als speziell für Babys und Kinder beworbene Lebensmittel sehr ungesund sind. 

Wir von UNICEF setzen uns weltweit dafür ein, dass jedes Kind gesund essen kann. Unter anderem schulen wir Eltern in gesunder Ernährung, damit sie wissen, was sie ihren Kindern geben sollten. Wenn Mädchen und Jungen mangelernährt sind, helfen wir ihnen mit kalorien- und nährstoffreicher Erdnusspaste. Diesen Einsatz führen wir fort und wollen ihn in Zukunft noch ausweiten. Das machen auch die Spenderinnen und Spender aus Deutschland möglich. Vielen Dank!

Schreiben Sie einen Kommentar

Herzlich Willkommen im UNICEF-Blog! Für ein faires Miteinander beachten Sie bitte die Verhaltensregeln. Wir verarbeiten Ihre Daten mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.